Abo
  • IT-Karriere:

Marc Andreessen: Netscape-Gründer könnte Führungsrolle bei Yahoo übernehmen

Netscape-Gründer Marc Andreessen diskutiert mit den Yahoo-Eignern über den Kauf eines Anteils an dem Internetunternehmen. Dabei wird Andreessen zugleich als neuer Aufsichtsratsvorsitzender genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Marc Andreessen
Marc Andreessen (Bild: Phil McCarten/Reuters)

Der Investor Marc Andreessen könnte bei einem Verkauf von Yahoo den Aufsichtsratsvorsitz übernehmen. Das berichtet das Blog des Wall Street Journals All Things Digital. Netscape-Gründer Andreessen gehört mit seinem Venture-Capital-Unternehmen Andreessen Horowitz, dem Investor Silver Lake und Microsoft zu einer Bietergruppe, die einen Teil des Internetunternehmens kaufen will.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Rhein-Sieg-Kreis
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Yahoo steht seit der Entlassung von Konzernchefin Carol Bartz im September 2011 zum Verkauf. Eine Nachfolge für Bartz wurde noch nicht benannt. Trotz eines Wachstums des Marktes für Onlinewerbung um knapp 20 Prozent jährlich gelingt Yahoo keine Umsatzsteigerung.

Jack Ma, der Chef des chinesischen Internetkonzerns Alibaba, hatte am 1. November 2011 erklärt, Yahoo kaufen zu wollen. Ma soll zusammen mit der Blackstone Group an einem Angebot für das gesamte Unternehmen arbeiten. Alibaba.com ist eine der größten Onlinehandelsplattformen der Welt. Zur Alibaba Group gehört neben der Auktionsplattform Taobao auch Yahoo China. Das China-Geschäft hatte Alibaba 2005 von Yahoo übernommen. Im Gegenzug hatte Yahoo einen Anteil von rund 40 Prozent an Alibaba gekauft.

Andreessen, der über Anteile in vielen wichtigen Startups verfügt und im Aufsichtsrat von Hewlett-Packard sitzt, soll sich laut dem Bericht in der vergangenen Woche mit dem Yahoo-Management getroffen haben. Andreessen habe sich dabei sehr offen über Fehler der Yahoo-Unternehmensführung in der Vergangenheit und die Zukunftsaussichten geäußert.

Ohne die Zustimmung von Yahoo-Mitbegründer Jerry Yang würde sich Andreessen nicht bei Yahoo engagieren, berichtet die All-Things-D-Autorin Kara Swisher weiter.

Laut der New York Times geht es Silver Lake, Andreessen Horowitz und Microsoft um den Kauf eines Minderheitsanteils von 20 Prozent an Yahoo. Yahoos Berater Allen & Company und Goldman Sachs sollen den Bietern bis zum Abend des 28. November 2011 Zeit für die Einreichung ihrer Angebote für Minderheitsbeteiligungen gegeben haben.

Ein Verkauf des gesamten Unternehmens sei für die Eigner immer weniger von Interesse, ist aber weiterhin möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 127,00€
  2. 244,02€ (zzgl. 4,50€ Versand - Bestpreis!)
  3. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  4. 49,94€

omo 29. Nov 2011

Das ist Produktfälschung ;-)


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

      •  /