Root-Zugriff: Blackberry Playbook wurde geknackt

Eine Gruppe von Hackern hat das Sicherheitssystem von RIMs Blackberry Playbook geknackt. Den Root-Zugriff demonstrieren sie in einem Youtube-Video und wollen ihn bald mit einem einfach zu nutzenden Softwaretool auch anderen ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hacker Neuralic demonstriert in einem Video den Playbook-Hack.
Der Hacker Neuralic demonstriert in einem Video den Playbook-Hack. (Bild: Neuralic)

Die drei Hacker @xpvqs, @neuralic und @cmwdotme (CMW) melden, einen Vollzugriff auf das Blackberry Playbook und dessen Playbook OS erlangt zu haben. Als Beleg haben sie ein Video auf Youtube veröffentlicht, worin der Root-Zugang gezeigt und etwa per Kommandozeile am PC die Hintergrundbeleuchtung des 7-Zoll-Tablets ein- und ausgeschaltet wird. Zudem aktiviert und deaktiviert Neuralic in dem Video nacheinander die Status-LEDs des Geräts - und zeigt dabei auch eine blaue LED, die bisher nicht bekannt gewesen sein soll, da der Hersteller RIM sie noch nicht eingesetzt habe.

 
Video: Neuralic demonstriert den Root-Zugang zum Blackberry Playbook

Stellenmarkt
  1. Information Security Analyst*innen (m/w/d)
    Technische Universität Braunschweig, Braunschweig
  2. Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (d|m|w) im Bereich Medieninformatik / Informatik
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

"Wir haben RIMs extravagante Security geknackt", erklärte Neuralic in dem Video. Die Sicherheitslücke dazu wurde vor einigen Wochen von Xpvqs gefunden, ein Tool von CMW soll sie auch für andere bequem nutzbar machen. Der Hack soll mit allen Playbook-OS-Versionen funktionieren, auch mit der aktuellen Playbook-OS-Version 1.0.8 und der 2.0-Beta, selbst nach einem Neustart, was aber im Video nicht zu sehen ist. Dem Team sei es bereits gelungen, den Android Market unter der 2.0-Beta zu installieren. Android-Installationsdateien (EPK) lassen sich zudem direkt installieren.

Das Playbook OS kann mit dem Android-Player zwar Android-Apps emulieren. Neuralic hofft, dass sich auf das Playbook in Zukunft auch ein vollständiges Android aufspielen lässt. Dazu werde er aber Hilfe benötigen. Da das Playbook gerade zum halben Preis angeboten wird, rät er Entwicklern dazu, sich das 7-Zoll-Tablet von RIM zuzulegen. Der Playbook-Hack soll sehr bald veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Leistungsaufnahme: Effizienz muss man auch wollen
    Leistungsaufnahme
    Effizienz muss man auch wollen

    Neue Hardware wird immer effizienter. Auch High-End-Prozessoren und Grafikkarten können sehr sparsam sein. Leider ist das nicht Standard.
    Ein IMHO von Martin Böckmann

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. PXW: Huawei bietet bald wieder 5G-Smartphones an
    PXW
    Huawei bietet bald wieder 5G-Smartphones an

    Der Telekomausrüster Huawei kommt nicht ohne seine darniederliegende Smartphone-Sparte aus. Jetzt zeichnen sich trotz Handelskrieg echte Lösungen ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /