Abo
  • Services:

Virtuelle Angriffe auf Teheran: Iran verbietet Verkauf von Battlefield 3

Erst gibt es Feuergefechte an der Grenze, dann eine großangelegte Attacke auf Teheran: Der Iran ist offenbar nicht damit einverstanden, Schauplatz von Battlefield 3 zu sein - und hat den Verkauf des Programms untersagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Die Islamische Republik Iran hat den Ego-Shooter Battlefield 3 verboten. "Es ist allen Computershops untersagt, dieses illegale Spiel zu verkaufen", zitiert das IT-Magazin Asr-e Ertebat einen namentlich nicht genannten Vertreter der iranischen Polizei. Electronic Arts bietet das Programm offiziell gar nicht in dem Land an, es soll allerdings bislang in vielen Geschäften als Schwarzkopie erhältlich gewesen sein. Allerdings sei ein Verbot absehbar gewesen, weswegen viele Ladenbesitzer schon frühzeitig auf entsprechende Angebote verzichtet hätten. Nach Angaben von US-Medien gibt es unbestätigte Berichte, dass es zu Verhaftungen von einigen Händlern gekommen sei, die Battlefield 3 im Angebot gehabt hatten.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Grund ist vermutlich, dass der Iran in der Kampagne von Battlefield 3 eine zentrale Rolle spielt. Spieler nehmen an einem großangelegten Angriff auf die Hauptstadt Teheran teil und kämpfen unter anderem auf dem historischen Großen Basar oder als US-Soldat gegen eine fiktive iranische Miliz namens PLR und deren Anführer Al-Bashir.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung von Battlefield 3 hatte die regierungsnahe Fars News Agency gemeldet, dass iranische Jugendliche gegen den virtuellen Angriff auf ihr Land protestiert und eine Entschuldigung von Electronic Arts verlangt hätten. In den iranischen Medien hat es offenbar heftige Angriffe auf das Actionspiel gegeben, hatte BBC gemeldet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

burzum 29. Nov 2011

Aha, woher wissen wir das genau? Es gibt keine Aufzeichnungen darüber. Ok, einige aus...

Replay 29. Nov 2011

Ich war von 2003 bis 2007 mehrmals dort (etwa zehnmal), in unterschiedlichen Regionen...

weisskopfadler 29. Nov 2011

Bei den Lobeshymnen auf den Iran wundert es, dass du noch nicht deine 7 Sachen gepackt...

fratze123 29. Nov 2011

im artikel steht auch nix vom iranischen präsidenten...

BasAn 29. Nov 2011

Ich warte auf den ersten der hier mit "wipe out Israel" oder "von der Landkarte wischen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /