Abo
  • Services:

Whisper Systems: Twitter kauft Spezialist für Android-Sicherheit

Twitter übernimmt mit Whisper Systems ein Unternehmen, das Sicherheitssoftware für Smartphones anbietet, darunter die Verschlüsselungssoftware Whispercore für Android, Redphone zur Verschlüsselung von Telefongesprächen und Textsecure für verschlüsselte Textnachrichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Whispercore sichert Android ab.
Whispercore sichert Android ab. (Bild: Whisper Systems)

Whisper Systems bietet Software, die Android-Smartphones und -Tablets sicherer machen soll. Dazu zählt unter anderem das derzeit in der Version 0.5 vorliegende Whispercore: Es klinkt sich tief in Android ein und verschlüsselt sämtliche Daten, stellt verschlüsselte Backups zur Verfügung, umfasst Werkzeuge für Netzwerksicherheit und ein selektives Rechtesystem sowie grundlegende Verwaltungswerkzeuge für das Nexus S und Nexus One. Ergänzt wird die Software durch Whispermonitor, eine Software-Firewall, die Verbindungen in Echtzeit überwacht und zeigt, welche Daten übertragen werden und welche App was macht.

Stellenmarkt
  1. Logiway GmbH, Berlin
  2. Giesecke & Devrient GmbH, München

Zudem bietet Whisper Systems mit Flashback einen Dienst an, der verschlüsselte Backups speichert, sowie mit Redphone einen Dienst für verschlüsselte Telefonate.

Zwar sollen die Produkte von Whisper Systems auch nach der Übernahme von Twitter weiterhin angeboten werden, aber erst nach einer Übergangsphase, in der Flashback und Redphone abgeschaltet werden. Während Redphone ab sofort nicht mehr genutzt werden kann, können Flashback-Nutzer ihre Daten noch einen Monat lang herunterladen. Dann wird auch dieser Dienst offline geschaltet.

Die Technik von Whisper Systems solle in künftige Twitter-Produkte integriert werden, heißt es in der Ankündigung weiter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /