Abo
  • Services:

Nexon Games: Hacker erbeuten 13,2 Millionen Datensätze bei Maple Story

Passwörter, Versicherungsnummern und weitere Daten von 13,2 Millionen südkoreanischen Spielern des MMOs Maple Story sind Hackern in die Hände gefallen. Der Einbruch kommt für Nexon zur Unzeit - das Unternehmen steht kurz vor dem Gang an die Börse.

Artikel veröffentlicht am ,
Maple Story
Maple Story (Bild: Nexon)

Angeblich rund 18 Millionen Südkoreaner haben schon einmal das Onlinerollenspiel Maple Story ausprobiert und dabei auch persönliche Daten hinterlegt. Jetzt ist es Hackern gelungen, rund 13,2 Millionen dieser Datensätze zu kopieren und so möglicherweise an Passwörter, Versicherungsnummern und ähnlich kritische Daten zu gelangen. Letztere sind besonders wichtig in Südkorea, so der Korea Herald. Die Daten seien laut Betreiber Nexon zwar verschlüsselt abgelegt - aber natürlich ist unklar, ob die Hacker nicht trotzdem einen Weg gefunden haben, sich Zugang zu verschaffen.

Nexon arbeitet nach eigenen Angaben mit den zuständigen Ermittlungsbehörden zusammen, um Licht in die Angelegenheit zu bringen. Für das Unternehmen kommt der Hack zur schlimmstmöglichen Zeit: Für Anfang Dezember 2011 ist der Börsengang geplant. Nexon gehört in Asien neben Firmen wie NC Soft zu den Marktführern im Bereich der interaktiven Onlineunterhaltung. Die Firma hat auch Niederlassungen in den USA und Europa. Die Kundschaft in diesen Regionen ist laut Nexon von dem Hack nicht betroffen, weil die Spieler auf anderen Servern antreten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Symm 29. Nov 2011

Das kann man so sehen, oder ABER Die Koreaner schützen sich von unseren kleinen...

NxKronos 28. Nov 2011

Was auch gesetzlich bedingt ist. Referenz hier für ist z.B. das kürzlich in kraft...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /