Abo
  • IT-Karriere:

Abenteuer in der ersten Instanz und Fazit

Beim Betreten der Höhle weist uns ein kurzer Text darauf hin, dass wir ein für uns instanziertes Gebiet betreten. Dort sind weitere Fleischräuber, und dann eine Überraschung: Ein Jedi namens Callef wartet mit gezücktem Lichtschwert auf unsere Ankunft. Nach ein paar Worten wissen wir, dass Callef hinter den Angriffen steckt, nach ein paar Lichtschwerthieben liegt er besiegt am Boden. Ein weiterer Jedi-Meister namens Orgus Din taucht auf. Der steht zum Glück auf unserer Seite. Wir plaudern, er gibt sich überaus beeindruckt von unserer Kampfkunst - wäre ja auch noch schöner, wenn wir als angehender Super-Jedi nicht zumindest ein bisschen Eindruck geschunden hätten!

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Meister Din verschließt per Erderschütterungsmacht den Durchgang der Fleischräuber und schickt uns zum nahe gelegenen Jedi-Tempel. Wir machen uns auf den Weg, der diesmal etwas länger ist. Zwischendurch müssen wir uns gegen fremdartige Raubkatzen wehren, aber auch das ist - auf mittlerweile Stufe 3 - kein großes Problem.

  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic

Ein paar Meter weiter laufen wir leider einem übriggebliebenen Elite-Krieger der Fleischräuber in die Hände, der uns innerhalb weniger Augenblicke in Grund und Boden kämpft. The Old Republic spricht in solchen Fällen offenbar grundsätzlich nicht von "Tot", sondern nur von "Besiegt" und lässt uns ohne erkennbaren Erfahrungspunkteabzug von der nahe gelegenen Jedi-Akademie aus weitermachen.

Kurz vor dem Tempel bittet uns eine junge Frau in einer Zwischensequenz um einen Gefallen: Sie möchte in einem ruhigen Moment mit uns vertraulich sprechen, ob das wohl später möglich wäre... Wir wissen nicht, worum es geht - aber offensichtlich deutet sich da ein weiterer Teil der Handlung an.

Im Tempel selbst laufen wir zum markierten Zielort. Dort erwartet uns der erste und einzige Bug, den wir zu sehen bekommen: Unser Gesprächspartner, eine besonders mächtige (und gut aussehende) Jedi-Dame, steht als bestenfalls 10 Zentimeter große Figur in einem wilden Polygonhaufen. Kein Problem, wir hören uns trotzdem an, was sie uns über einen wichtigen Kodex der Jedi erzählt, und dass wir uns unbedingt daran halten sollen.

Fazit

Das versprechen wir ihr - und beenden dann die ersten 60 Minuten in unserer Karriere als Jedi-Ritter. Wir sind schon gespannt, wie es weitergeht, denn Star Wars: The Old Republic spielt sich dank der gut gemachten Zwischensequenzen tatsächlich eher wie eine spannend inszenierte Einzelspielerkampagne, was neugierig auf die Handlung macht. Davon abgesehen, erinnert uns zumindest in der ersten Stunde ein bisschen zu viel an World of Warcraft. Die erste Mission lässt jedenfalls wenig Gutes im Hinblick auf möglicherweise typische Standardquests erwarten. Unterm Strich haben wir trotzdem Lust, dem ersten Onlinerollenspiel von Bioware eine Chance zu geben, und insbesondere den Fans von Star Wars dürfte die stimmige Atmosphäre gut gefallen.

In der Rubrik "60 Minuten" nimmt Golem.de einen Titel für eine Stunde unter die Lupe - Auspacken und Installieren nicht eingerechnet. Einen Test kann und soll dieser erste Eindruck nicht ersetzen. Er gibt aber Aufschluss darüber, was die Spieler nach dem Start erwartet.

 Taxifahrt in die Gnarls
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€

The Howler 05. Dez 2011

Du bekommst in DCUO im Store nichts womit du deinen Character stärker machen kannst...

Anonymer Nutzer 02. Dez 2011

Kopieren ist auch nicht schlimm wenn man es nicht so arg übertreibt wie in Rift. Jedes...

magic23 01. Dez 2011

Tja, die FAQ auf der offiziellen Seite sagt da was ganz anderes: "Brauche ich zusätzlich...

TheDUDE 30. Nov 2011

Never underestimate the power of a dark clown!

Pitr-Cola 30. Nov 2011

Was nichts an der Tatsache ändert, daß die Story des IA schon von Begin an um einiges...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /