Abo
  • Services:
Anzeige
Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Abenteuer in der ersten Instanz und Fazit

Beim Betreten der Höhle weist uns ein kurzer Text darauf hin, dass wir ein für uns instanziertes Gebiet betreten. Dort sind weitere Fleischräuber, und dann eine Überraschung: Ein Jedi namens Callef wartet mit gezücktem Lichtschwert auf unsere Ankunft. Nach ein paar Worten wissen wir, dass Callef hinter den Angriffen steckt, nach ein paar Lichtschwerthieben liegt er besiegt am Boden. Ein weiterer Jedi-Meister namens Orgus Din taucht auf. Der steht zum Glück auf unserer Seite. Wir plaudern, er gibt sich überaus beeindruckt von unserer Kampfkunst - wäre ja auch noch schöner, wenn wir als angehender Super-Jedi nicht zumindest ein bisschen Eindruck geschunden hätten!

Anzeige

Meister Din verschließt per Erderschütterungsmacht den Durchgang der Fleischräuber und schickt uns zum nahe gelegenen Jedi-Tempel. Wir machen uns auf den Weg, der diesmal etwas länger ist. Zwischendurch müssen wir uns gegen fremdartige Raubkatzen wehren, aber auch das ist - auf mittlerweile Stufe 3 - kein großes Problem.

  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
  • Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic

Ein paar Meter weiter laufen wir leider einem übriggebliebenen Elite-Krieger der Fleischräuber in die Hände, der uns innerhalb weniger Augenblicke in Grund und Boden kämpft. The Old Republic spricht in solchen Fällen offenbar grundsätzlich nicht von "Tot", sondern nur von "Besiegt" und lässt uns ohne erkennbaren Erfahrungspunkteabzug von der nahe gelegenen Jedi-Akademie aus weitermachen.

Kurz vor dem Tempel bittet uns eine junge Frau in einer Zwischensequenz um einen Gefallen: Sie möchte in einem ruhigen Moment mit uns vertraulich sprechen, ob das wohl später möglich wäre... Wir wissen nicht, worum es geht - aber offensichtlich deutet sich da ein weiterer Teil der Handlung an.

Im Tempel selbst laufen wir zum markierten Zielort. Dort erwartet uns der erste und einzige Bug, den wir zu sehen bekommen: Unser Gesprächspartner, eine besonders mächtige (und gut aussehende) Jedi-Dame, steht als bestenfalls 10 Zentimeter große Figur in einem wilden Polygonhaufen. Kein Problem, wir hören uns trotzdem an, was sie uns über einen wichtigen Kodex der Jedi erzählt, und dass wir uns unbedingt daran halten sollen.

Fazit

Das versprechen wir ihr - und beenden dann die ersten 60 Minuten in unserer Karriere als Jedi-Ritter. Wir sind schon gespannt, wie es weitergeht, denn Star Wars: The Old Republic spielt sich dank der gut gemachten Zwischensequenzen tatsächlich eher wie eine spannend inszenierte Einzelspielerkampagne, was neugierig auf die Handlung macht. Davon abgesehen, erinnert uns zumindest in der ersten Stunde ein bisschen zu viel an World of Warcraft. Die erste Mission lässt jedenfalls wenig Gutes im Hinblick auf möglicherweise typische Standardquests erwarten. Unterm Strich haben wir trotzdem Lust, dem ersten Onlinerollenspiel von Bioware eine Chance zu geben, und insbesondere den Fans von Star Wars dürfte die stimmige Atmosphäre gut gefallen.

In der Rubrik "60 Minuten" nimmt Golem.de einen Titel für eine Stunde unter die Lupe - Auspacken und Installieren nicht eingerechnet. Einen Test kann und soll dieser erste Eindruck nicht ersetzen. Er gibt aber Aufschluss darüber, was die Spieler nach dem Start erwartet.

 Taxifahrt in die Gnarls

eye home zur Startseite
The Howler 05. Dez 2011

Du bekommst in DCUO im Store nichts womit du deinen Character stärker machen kannst...

Anonymer Nutzer 02. Dez 2011

Kopieren ist auch nicht schlimm wenn man es nicht so arg übertreibt wie in Rift. Jedes...

magic23 01. Dez 2011

Tja, die FAQ auf der offiziellen Seite sagt da was ganz anderes: "Brauche ich zusätzlich...

TheDUDE 30. Nov 2011

Never underestimate the power of a dark clown!

Pitr-Cola 30. Nov 2011

Was nichts an der Tatsache ändert, daß die Story des IA schon von Begin an um einiges...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: XBox One X ist ein Totalflop :-)

    Kondratieff | 19:04

  2. Re: Rechtlich erlaubt?

    p4m | 19:03

  3. Re: Topkek

    Local Horst | 19:03

  4. Re: Gut so

    schap23 | 19:02

  5. Re: Was passiert bei 32:9?

    S-Talker | 19:02


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel