Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galaxy Nexus kostet 619 Euro bei O2.
Das Galaxy Nexus kostet 619 Euro bei O2. (Bild: Samsung)

Android 4.0: O2 verlangt 619 Euro für Samsungs Galaxy Nexus

Das Galaxy Nexus kostet 619 Euro bei O2.
Das Galaxy Nexus kostet 619 Euro bei O2. (Bild: Samsung)

Als erster deutscher Netzbetreiber hat O2 den Preis für das Galaxy Nexus von Samsung bekanntgegeben. 619 Euro will der Netzbetreiber für das Smartphone mit Android 4.0 - wahlweise mit zinsloser Ratenzahlung.

In O2s Onlineshop ist mittlerweile das Galaxy Nexus von Samsung gelistet und kostet dort ohne Vertrag 619 Euro. Wer den Kaufpreis nicht mit einem Mal bezahlen möchte, kann sich für eine zinslose Ratenzahlung entscheiden. Dann müssen einmalig 19 Euro angezahlt werden und bei einer Laufzeit von einem Jahr fallen monatliche Kosten von 50 Euro an. Bei einer Laufzeit von zwei Jahren verringert sich der Monatspreis auf 25 Euro. Die Preise gelten für das 16-GByte-Modell, bislang ist nicht bekannt, ob das Galaxy Nexus mit 32 GByte in Deutschland zu haben sein wird.

Anzeige

Neben O2 wollen auch Vodafone und die Deutsche Telekom das Galaxy Nexus anbieten. Allerdings ist das Smartphone mit Android 4.0 bislang in keinem der beiden Onlineshops gelistet und beide Netzbetreiber haben bislang nicht verraten, was das Mobiltelefon bei ihnen kosten wird. Der Listenpreis für das Galaxy Nexus beträgt in Deutschland 680 Euro. Im Handel gibt es das Smartphone mit Android 4.0 derzeit für um die 540 Euro.

O2 will mit dem Verkauf des Galaxy Nexus in dieser Woche starten, der Handel plant die Auslieferung in den ersten Dezembertagen. Dann will auch die Deutsche Telekom das Smartphone verkaufen. Ab wann es bei Vodafone zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt.

Galaxy Nexus mit Lautstärkefehler

In der vergangenen Woche sorgte der Lautstärkefehler im Galaxy Nexus für negative Schlagzeilen. Weiterhin ist nicht klar, ob es sich bei dem Lautstärkeproblem um einen Hardware- oder einen Softwarefehler handelt. Am Galaxy Nexus kommt es zu einer ungewollten Lautstärkeveränderung, sobald das Mobilfunkmodul im GSM-Netz mit 900 MHz arbeitet. Das deutet darauf hin, dass es Probleme bei der Abschirmung im Galaxy Nexus gibt. Der Fehler schaltet in vielen Fällen die Klingeltonlautstärke auf stumm, so dass Galaxy-Nexus-Besitzer Anrufe oder Nachrichten verpassen können, weil sie nicht mehr akustisch darauf hingewiesen werden.

Die Veränderung der Lautstärke tritt auch auf, wenn an das Galaxy Nexus ein anderes Mobiltelefon gehalten wird, das im 900-MHz-Bereich funkt. Der Lautstärkeregler am Samsung-Smartphone reagiert sogar auf ein anderes Mobiltelefon im 900-MHz-Bereich, wenn sich das Galaxy Nexus im Bootloader-Modus befindet. Ob das Galaxy Nexus auch in Deutschland mit dem Fehler auf den Markt kommt, ist bisher nicht bekannt.

Samsung und Google haben den Fehler bestätigt und versprochen, den Fehler mit einem Softwarepatch beseitigen zu wollen. Wann der Patch für das Galaxy Nexus erscheint, ist nicht bekannt. Es ist durchaus denkbar, dass das Auftreten des Hardwaredefekts mit einem Softwarepatch unterbunden werden kann. Davon geht auch der unabhängige Entwickler Lee Johnston auf Google+ aus, dessen Ausführungen Googles Android-Entwickler Dan Morrill auf Google+ bestätigt hatte.

Auf dem Galaxy Nexus läuft das neue Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich in der puren Version. Auch wenn das Smartphone von Samsung stammt, fehlen die sonst üblichen herstellerspezifischen Anpassungen an Android. Dadurch wird das Galaxy Nexus voraussichtlich bevorzugt neue Android-Versionen erhalten.


eye home zur Startseite
Free Mind 29. Nov 2011

guckt euch mal die firmenpage "o2 deutschland" bei fb an, nur wütende kunden...

linuxuser1 28. Nov 2011

Also wenn die Aussage schon rassistisch sein soll, darf man ja bald nichts mehr...

Lala Satalin... 28. Nov 2011

Ja, eins, was in der Hand auseinander fällt. xD

ggggggggggg 28. Nov 2011

hm? versteh ich nicht ganz. Es geht hier doch um die Finanzierung des Geräts. Das hat ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 06:22

  2. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  3. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel