Abo
  • Services:

Lichtdiode: Auf dem Weg zum optischen Chip

Forscher am Massachusetts Institute of Technology haben eine Art Lichtdiode entwickelt, ein Bauteil, das Licht nur in eine Richtung durchlässt und sich in einen Siliziumchip integrieren lässt.

Artikel veröffentlicht am ,
Caroline Ross
Caroline Ross (Bild: Allegra Boverman/MIT)

Auf dem Weg zu einem optischen Chip haben Forscher am MIT eine Art "Diode für Licht" entwickelt, die Licht nur in eine Richtung durchlässt, ähnlich wie eine elektrische Diode, die elektrische Ladungen nur in eine Richtung fließen lässt. Die Forscher um Caroline Ross sehen ihre Entwicklung als wichtiges Puzzleteil hin zur Entwicklung von Computerchips, die Licht statt Elektronen für ihre Berechnungen nutzen.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Hürth
  2. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Dabei soll sich das Bauteil direkt in einen Chip integrieren lassen, so dass kein zusätzliches Bauteil wie ein Isolator dafür notwendig ist, so Ross.

  • Caroline Ross (Foto: Allegra Boverman/MIT)
Caroline Ross (Foto: Allegra Boverman/MIT)

Auf der Suche nach einem geeigneten Material, das transparent und zugleich magnetisch ist, entschieden sich die Forscher für Granat, da es Licht in der einen Richtung anders durchlässt als in der anderen. Es hat je nach Richtung einen unterschiedlichen Brechungsindex.

Herstellen lassen soll sich die Lichtdiode mit herkömmlichen Maschinen zur Herstellung von Mikrochips. Das mache die Herstellung eines rein optischen Chips einfacher, so Ross. Für die Herstellung optischer Chips auf Basis von Silizium könne die bestehende Infrastruktur genutzt werden.

Entsprechende Chips könnten Kommunikationssysteme mit deutlich höheren Bandbreiten ermöglichen, so Ross. Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten Ross und Kollegen in Nature Photonics.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€
  3. 59,99€
  4. (-79%) 5,99€

gg 28. Nov 2011

aber Granit klingt einfach viel sympathischer ... ;-)

Lala Satalin... 28. Nov 2011

Toll, schon wieder mit polarisierung...

altavista 28. Nov 2011

der Golem mein "Granat", und nicht "Granit". Granit ist ein Gestein, Granat eine...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /