Abo
  • Services:

Printopia: Airprint wird zur Datendrehscheibe von iOS

Mit Airprint bietet Apple seit iOS 4.2 eine schnurlose Druckfunktion für iOS an, die mit der Mac-Anwendung Printopia mit fast allen netzwerkfähigen Druckern verwendet werden kann. Die neue Version ermöglicht den Datenexport vom iPhone und iPad in Mac-Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Printopia macht aus Airprint eine Exportschnittstelle.
Printopia macht aus Airprint eine Exportschnittstelle. (Bild: Ecamm)

Die neue Version 2.1.5 bringt aber nicht nur die Daten aus iOS zu Papier, sondern kann sie auch im Cloudspeicherdienst Dropbox und dem Onlinenotizbuch Evernote ablegen. Damit erhält jede iOS-Anwendung, die drucken kann, eine mächtige Exportschnittstelle.

  • Printopia (Bild: Ecamm)
Printopia (Bild: Ecamm)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Koblenz
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen

Die Dateien können auch als PDF oder als Grafikdatei gedruckt werden, die dann auf dem Mac gespeichert werden, auf dem Printopia laufen muss.

In der neuen Version 2.1.5 kann der Anwender beliebig viele Speicherziele in Dropbox oder Mac OS X vordefinieren. Sie können dann als "Drucker" in Airprint ausgewählt werden. So kann der Anwender die erzeugten Dateien besser auf dem Mac sortieren.

Die aktuelle Version ermöglicht es außerdem, die gedruckten Airprint-Daten an beliebige Mac-OS-Anwendungen zu schicken. Damit kann der Anwender zum Beispiel vom iPhone ein Bild direkt an Photoshop auf dem Mac senden. Das Bildbearbeitungsprogramm öffnet das Foto selbstständig.

Printopia funktioniert ab Mac OS X 10.5 und läuft auch unter Mac OS X 10.7 alias Lion. Das Programm kostet 19,95 US-Dollar. Eine Testversion mit 7 Tagen Laufzeit steht kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Netspy 28. Nov 2011

Ach, und wie funktioniert da das Drucken ohne gerätespezifischen Druckertreiber? Mit LPR...

derthorsten 28. Nov 2011

CloudPrint ist ne tolle Sache. Aber hast du den Artikel überhaupt gelesen?


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /