Printopia: Airprint wird zur Datendrehscheibe von iOS

Mit Airprint bietet Apple seit iOS 4.2 eine schnurlose Druckfunktion für iOS an, die mit der Mac-Anwendung Printopia mit fast allen netzwerkfähigen Druckern verwendet werden kann. Die neue Version ermöglicht den Datenexport vom iPhone und iPad in Mac-Anwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Printopia macht aus Airprint eine Exportschnittstelle.
Printopia macht aus Airprint eine Exportschnittstelle. (Bild: Ecamm)

Die neue Version 2.1.5 bringt aber nicht nur die Daten aus iOS zu Papier, sondern kann sie auch im Cloudspeicherdienst Dropbox und dem Onlinenotizbuch Evernote ablegen. Damit erhält jede iOS-Anwendung, die drucken kann, eine mächtige Exportschnittstelle.

  • Printopia (Bild: Ecamm)
Printopia (Bild: Ecamm)
Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Stellwerke
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
Detailsuche

Die Dateien können auch als PDF oder als Grafikdatei gedruckt werden, die dann auf dem Mac gespeichert werden, auf dem Printopia laufen muss.

In der neuen Version 2.1.5 kann der Anwender beliebig viele Speicherziele in Dropbox oder Mac OS X vordefinieren. Sie können dann als "Drucker" in Airprint ausgewählt werden. So kann der Anwender die erzeugten Dateien besser auf dem Mac sortieren.

Die aktuelle Version ermöglicht es außerdem, die gedruckten Airprint-Daten an beliebige Mac-OS-Anwendungen zu schicken. Damit kann der Anwender zum Beispiel vom iPhone ein Bild direkt an Photoshop auf dem Mac senden. Das Bildbearbeitungsprogramm öffnet das Foto selbstständig.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Printopia funktioniert ab Mac OS X 10.5 und läuft auch unter Mac OS X 10.7 alias Lion. Das Programm kostet 19,95 US-Dollar. Eine Testversion mit 7 Tagen Laufzeit steht kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Netspy 28. Nov 2011

Ach, und wie funktioniert da das Drucken ohne gerätespezifischen Druckertreiber? Mit LPR...

derthorsten 28. Nov 2011

CloudPrint ist ne tolle Sache. Aber hast du den Artikel überhaupt gelesen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /