Abo
  • Services:

Grafikkarte: Weihnachtsausgabe der GTX 560 Ti für 279 Euro

Damit es wenigstens noch eine neue Grafikkarte im Jahr 2011 gibt, bringt Nvidia eine neue Version der GTX 560 Ti mit 448 Rechenwerken auf den Markt. Sie soll nur kurz in einigen Ländern verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Asus-Modell ist 3 Slots breit
Das Asus-Modell ist 3 Slots breit (Bild: Asus)

Eine echte "Limited Edition" soll sie laut Nvidia sein, daher gibt es die "GTX 560 Ti mit 448 Kernen", so der offizielle Name, auch nur in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Russland und Skandinavien. Nvidia hat nach eigenen Angaben eine begrenzte Anzahl der GPUs hergestellt und beliefert damit nur Asus, EVGA, Gainward, Gigabyte, Inno3D, Palit, MSI und Zotac, die daraus Grafikkarten bauen. Wie viele der Grafikprozessoren es wirklich gibt, verrät der Chipentwickler aber nicht.

  • Daten der neuen GTX 560 Ti mit 448 Kernen (Bild: Nvidia)
  • Nur von diesen Anbietern und nur in diesen Ländern (Bild: Nvidia)
Daten der neuen GTX 560 Ti mit 448 Kernen (Bild: Nvidia)
Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Die GPUs der neuen GTX sind nicht eine Weiterentwicklung des GF114, der die bisherige GTX 560 Ti antreibt. Vielmehr handelt es sich um den GF110, der bisher die Basis der GTX 570 darstellt. Somit ist die Karte nach Nvidias Angaben auch rund 10 bis 15 Prozent schneller als die bisherige GTX 560 Ti, eine GTX 570 soll nochmals rund 5 Prozent schneller sein.

Um diese Einordnung zwischen den beiden bisherigen Modellen zu erreichen, hat Nvidia die Taktfrequenzen begrenzt. So kommt die GPU einer GTX 560 Ti mit 384 Kernen auf 822 MHz, beim neuen Modell mit 448 Rechenwerken sind es nur 732 MHz. Eine GTX 570 läuft mit dem gleichen Takt, hat aber 480 der CUDA-Cores. Der Speicher blieb mit 1.280 MByte GDDR5-DRAM bei effektiv 3.800 MHz unverändert.

SLI nicht im Mischbetrieb

Bis zu drei der GTX 560 Ti mit 448 Kernen lassen sich per SLI koppeln, es ist aber nicht möglich, eine GTX 560 Ti mit 384 Einheiten mit der neuen Karte gemeinsam zu betreiben. Auch die Kopplung mit einer GTX 570, die auf der gleichen GPU basiert, klappt Nvidia zufolge nicht. Es bleibt abzuwarten, ob von Anwendern modifizierte Treiber das noch ändern werden.

Mit einer laut Nvidia maximalen Leistungsaufnahme von 210 Watt ist die neue GTX 560 Ti kaum sparsamer als eine GTX 570, die auf 219 Watt kommt. Die bisherige Version mit 384 Kernen benötigt nur bis zu 170 Watt, immerhin reicht auch für das neue Modell ein Netzteil mit zwei sechspoligen PCIe-Verbindern.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 279 Euro, Nvidia nimmt an, dass viele Hersteller die Karte ab sofort günstiger anbieten. Das ist auch ratsam, denn die günstigsten Versionen der nächstgrößeren GTX 570 sind bereits ab rund 290 Euro zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

flasherle 30. Nov 2011

oder er hat einfach ton an beim zocken, wenn die graka last hat und hört nicht nur auf...

Anonymer Nutzer 30. Nov 2011

Genau so siehts aus :) Hanneskasper

flasherle 30. Nov 2011

wen interessiert das? der rechner steht sowieso neben dem server in der besenkammer...

Eismonster 29. Nov 2011

Man nennt den ganzen Spaß "Limited Edition", vermittelt dem Käufer dafür etwas "ganz...

Keridalspidialose 29. Nov 2011

Weil sie die Bude mollig warm macht? Und dann möchte ich noch Reinhard May zitieren...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /