• IT-Karriere:
  • Services:

Tokyo Motor Show: Toyota präsentiert Brennstoffzellenauto und Roboterprius

Mehrere neue Autos mit Hybrid- und Elektroantrieb, darunter eines mit Brennstoffzelle, sowie einen autonom fahrenden Prius stellt Toyota auf der Automesse in Tokio vor. Besucher können sich von dem Roboterauto über eine Teststrecke kutschieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Toyota Prius: Platz nehmen auf dem Rücksitz
Toyota Prius: Platz nehmen auf dem Rücksitz (Bild: Toyota)

Der japanische Autohersteller Toyota stellt auf der Automesse in der Hauptstadt Tokio mehrere Elektroautos sowie einen Prius vor, der autonom fährt.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Aqua heißt das neue Hybridfahrzeug, das laut Toyota ein sehr sparsames Fahren ermöglicht. Mit 1 Liter Kraftstoff soll das Auto zwischen 35 und 40 Kilometer weit fahren können. Das Auto soll noch in diesem Jahr auf den heimischen Markt kommen. In anderen Ländern will Toyota den Aqua danach als Prius C herausbringen.

  • Der Toyota Aqua soll in anderen Ländern als Pris C auf den Markt kommen. (Bild: Toyota)
  • Konzeptstudie FT-EV III: Elektroauto im Jahr 2012 (Bild: Toyota)
  • Brennstoffzellenauto FCV-R: Serienreif um 2015 (Bild: Toyota)
  • Mit AVOS wird der Prius zum Roboterauto. (Bild: Toyota)
Der Toyota Aqua soll in anderen Ländern als Pris C auf den Markt kommen. (Bild: Toyota)

Ganz elektrisch ist das FT-EV III, eine Konzeptstudie für urbane Elektromobilität: Der Kleinwagen, der Platz für vier Insassen bietet, ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der eine Reichweite von rund 100 Kilometern ermöglichen soll. Toyota hat keine Angaben darüber gemacht, ob oder wann der FT-EV III in Serie gefertigt werden soll. Die Japaner wollen allerdings 2012 ein Elektroauto auf den Markt bringen.

Eine weitere Konzeptstudie ist der Toyota FCV-R: Das ist ein normaler viersitziger Pkw mit einem Elektroantrieb. Als Energiequelle dient eine Brennstoffzelle - FCV steht für Fuel-Cell Vehicle, Brennstoffzellenauto -, die mit Wasserstoff betrieben wird. Mit einer Tankfüllung soll das Auto etwa 700 Kilometer weit kommen. Toyota schätzt, dass das Brennstoffauto etwa 2015 marktreif sein kann.

Toyota will zudem einen zum autonomen Auto umgebauten Prius vorstellen. Automatic Vehicle Operation System (AVOS) heißt das System, das den Prius zum echten Selbstfahrer macht: Das Auto komme, wenn der Fahrer es herbeizitiere, es könne Hindernisse erkennen und darum herumfahren und es parke selbstständig ein, erklärt der Hersteller. AVOS ist nicht identisch mit dem Selbstfahrsystem, das Google für den Prius entwickelt hat und seit einiger Zeit im US-Bundesstaat Kalifornien testet.

Auf der Messe können Besucher die Funktionsfähigkeit des Systems selbst ausprobieren: Toyota hat einen Parcours aufgebaut, auf dem ein so ausgestattetes Auto autonom fährt. Besucher können auf dem Rücksitz Platz nehmen und sich über die Teststrecke chauffieren lassen.

Die Tokyo Motor Show findet vom 30. November bis 11. Dezember statt, wobei die ersten Tagen Fachbesuchern vorbehalten sind. Für die breite Öffentlichkeit ist die Messe ab dem 3. Dezember zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 71,49€
  2. 2,49€
  3. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  4. 2,50€

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /