Abo
  • Services:

Cyber Monday 2011: Amazon.de macht trotz Vorwürfen zu Lockvogelwerbung weiter

Auch 2011 gibt es bei Amazon Deutschland wieder einen Cyber Monday. Nach Kritiken von Verbraucherschützern soll es aber mehr Produkte geben und der Cyber Monday dauert drei Tage.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyber Monday 2011: Amazon.de macht trotz Vorwürfen zu Lockvogelwerbung weiter

Amazon wiederholt in diesem Jahr die umstrittene Cyber-Monday-Aktion, die 2010 erstmals in Deutschland angelaufen war. Amazons Cyber Monday am 29. November 2010 war nach Ansicht des Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eine unzulässige Lockvogelwerbung. Kerstin Hoppe vom VZBD sagte, nur ein Bruchteil der Menschen habe die angebotenen Waren wirklich bekommen. Das hätten Käufer dem VZBV berichtet.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Produkte wie die Spielekonsole Playstation 3 für 177,77 Euro und der Fernseher Sony Bravia KDL-32EX500 für 333,33 Euro waren bereits wenige Sekunden nach Aktionsbeginn ausverkauft. Amazon-Deutschland-Sprecherin Christine Höger sagte Golem.de dazu im vergangenen Jahr: "Da viele Tausend Kunden die Angebote direkt in den ersten Sekunden zum Start der jeweiligen Aktionen wahrnehmen und kaufen, sind die Produkte erwartungsgemäß sehr schnell vergriffen." Verbraucherschützer sprechen grundsätzlich von einer unzulässigen Lockvogelwerbung, wenn mit einem verbilligten Artikel geworben wird, der nicht verfügbar ist.

Offenbar als Reaktion darauf wird Amazons Cyber Monday in diesem Jahr nicht nur an einem, sondern an drei Tagen stattfinden. Der Internethändler teilte mit: "Kunden finden unter amazon.de/cybermonday vom 28. bis zum 30. November über 350 Blitzangebote, die mehr als 450.000 stark reduzierte Produkte beinhalten. Jedes Cyber-Monday-Blitzangebot ist maximal für zwei Stunden verfügbar. Die Blitzangebote im Rahmen des Cyber Mondays starten am 28. November um 9 Uhr und enden um 23 Uhr am 30. November. Die Preisnachlässe für die Blitzangebote betragen bis zu 50 Prozent."

In diesem Jahr würden 450.000 Produkte angeboten. Amazon "gibt damit mehr Kunden die Gelegenheit, eines der attraktiven Cyber-Monday-Blitzangebote zu erwerben", sagte Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

lottikarotti 29. Nov 2011

Ist ja auch nicht viel interessantes dabei wie ich finde ;D

lottikarotti 29. Nov 2011

Sind schon harte Probleme, mit denen wir hier täglich zu kämpfen haben :-)

lottikarotti 29. Nov 2011

Wer sich bei der jetzigen Aktion aufregt, wird sich auch bei diesem System aufregen. Ist...

lottikarotti 29. Nov 2011

Ich habe mir ein Headset geholt, weil meines gestern zufällig den Geist aufgegeben hat...

lottikarotti 29. Nov 2011

PS: Weil mir gestern mein Headset kaputt gegangen ist, habe ich mir eben eines besorgt...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /