• IT-Karriere:
  • Services:

Cyber Monday 2011: Amazon.de macht trotz Vorwürfen zu Lockvogelwerbung weiter

Auch 2011 gibt es bei Amazon Deutschland wieder einen Cyber Monday. Nach Kritiken von Verbraucherschützern soll es aber mehr Produkte geben und der Cyber Monday dauert drei Tage.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyber Monday 2011: Amazon.de macht trotz Vorwürfen zu Lockvogelwerbung weiter

Amazon wiederholt in diesem Jahr die umstrittene Cyber-Monday-Aktion, die 2010 erstmals in Deutschland angelaufen war. Amazons Cyber Monday am 29. November 2010 war nach Ansicht des Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eine unzulässige Lockvogelwerbung. Kerstin Hoppe vom VZBD sagte, nur ein Bruchteil der Menschen habe die angebotenen Waren wirklich bekommen. Das hätten Käufer dem VZBV berichtet.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. CCS 365 GmbH, München

Produkte wie die Spielekonsole Playstation 3 für 177,77 Euro und der Fernseher Sony Bravia KDL-32EX500 für 333,33 Euro waren bereits wenige Sekunden nach Aktionsbeginn ausverkauft. Amazon-Deutschland-Sprecherin Christine Höger sagte Golem.de dazu im vergangenen Jahr: "Da viele Tausend Kunden die Angebote direkt in den ersten Sekunden zum Start der jeweiligen Aktionen wahrnehmen und kaufen, sind die Produkte erwartungsgemäß sehr schnell vergriffen." Verbraucherschützer sprechen grundsätzlich von einer unzulässigen Lockvogelwerbung, wenn mit einem verbilligten Artikel geworben wird, der nicht verfügbar ist.

Offenbar als Reaktion darauf wird Amazons Cyber Monday in diesem Jahr nicht nur an einem, sondern an drei Tagen stattfinden. Der Internethändler teilte mit: "Kunden finden unter amazon.de/cybermonday vom 28. bis zum 30. November über 350 Blitzangebote, die mehr als 450.000 stark reduzierte Produkte beinhalten. Jedes Cyber-Monday-Blitzangebot ist maximal für zwei Stunden verfügbar. Die Blitzangebote im Rahmen des Cyber Mondays starten am 28. November um 9 Uhr und enden um 23 Uhr am 30. November. Die Preisnachlässe für die Blitzangebote betragen bis zu 50 Prozent."

In diesem Jahr würden 450.000 Produkte angeboten. Amazon "gibt damit mehr Kunden die Gelegenheit, eines der attraktiven Cyber-Monday-Blitzangebote zu erwerben", sagte Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  2. 749€
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

lottikarotti 29. Nov 2011

Ist ja auch nicht viel interessantes dabei wie ich finde ;D

lottikarotti 29. Nov 2011

Sind schon harte Probleme, mit denen wir hier täglich zu kämpfen haben :-)

lottikarotti 29. Nov 2011

Wer sich bei der jetzigen Aktion aufregt, wird sich auch bei diesem System aufregen. Ist...

lottikarotti 29. Nov 2011

Ich habe mir ein Headset geholt, weil meines gestern zufällig den Geist aufgegeben hat...

lottikarotti 29. Nov 2011

PS: Weil mir gestern mein Headset kaputt gegangen ist, habe ich mir eben eines besorgt...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

      •  /