Abo
  • Services:

VHB Digital: Handelsblatt gründet Inkubator für digitale Geschäftsmodelle

Die Verlagsgruppe Handelsblatt gründet zusammen mit der Kölner Beteiligungsgesellschaft Crossventures ein neues Beteiligungsunternehmen, um in digitale Geschäftsmodelle zu investieren: VHB Digital.

Artikel veröffentlicht am ,
VHB Digital unterstützt Wikifolio.
VHB Digital unterstützt Wikifolio. (Bild: Verlagsgruppe Handelsblatt)

Das neue Beteiligungsunternehmen VHB Digital soll in digitale Geschäftsmodelle investieren, die einen Bezug zum Handelsblatt haben. Investiert wird in Unternehmen, die innovative Produkte, Dienste und Lösungen in den Themenbereichen Wirtschaft und Finanzen, Börse oder Job und Karriere entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Die Verlagsgruppe Handelsblatt ist mit 60 Prozent an der VHB Digital beteiligt, die übrigen 40 Prozent hält die im April 2011 in Köln gegründete Crossventures GmbH. Geleitet wird VHB Digital von Michael Stollarz, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt, und René Kaute, einem der Gründer von Crossventures. Kaute, der einst zu den Gründern von Dooyoo zählte, zieht sich mit dem Start von VHB Digital als Geschäftsführer von Crossventures zurück.

Neben der Förderung von jungen Unternehmen ist es das Ziel von VHB Digital, eigene, neuartige digitale Geschäftsideen zu entwickeln und umzusetzen. Ein gemeinsames Komitee soll über die Investitionen entscheiden.

Das erste Förderprojekt der VHB Digital ist das Anlegerportal Wikifolio: Das Wiener Startup ermöglicht es privaten Kleinanlegern, mit Beträgen ab 25 Euro auf dem Kapitalmarkt tätig zu sein und von den Investitionsentscheidungen professioneller Trader zu profitieren. Trader sollen auf der Internetplattform ihre grundlegende Anlagestrategie für ihr jeweiliges "Wikifolio" erläutern und es Anlegern ermöglichen, sich an dieser Strategie zu beteiligen. Wikifolio bietet ausdrücklich keine Beratungsleistung an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,49€
  2. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  3. 69€
  4. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /