Eee Pad Transformer: Asus bringt Update auf Android 4.0

Für das Eee Pad Transformer will Asus ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich veröffentlichen. Wann das Update für das Android-Tablet erscheinen wird, ist noch nicht ganz klar.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.0 für das Eee Pad Transformer kommt.
Android 4.0 für das Eee Pad Transformer kommt. (Bild: Golem.de)

Asus hat angekündigt, ein Update auf Android 4.0 für das Eee Pad Transformer zu bringen. Es werde aber nicht mehr dieses Jahr erscheinen, erklärte der Hersteller auf eine Facebook-Anfrage. Erst im kommenden Jahr ist also damit zu rechnen.

Auch für das noch nicht erschienene Eee Pad Transformer Prime hat Asus ein Update auf Android 4.0 in Aussicht gestellt. Allerdings machte Asus noch keine Angaben dazu, wann das Update kommen wird. Auch Motorola hat Android 4.0 für das Xoom angekündigt, ebenfalls ohne eine Zeitplanung zu verraten.

Nach den bisherigen Erfahrungen mit der Updatepolitik von Asus und Motorola ist damit zu rechnen, dass Besitzer des Eee Pad Transformer oder des Eee Pad Transformer Prime in Deutschland deutlich früher als Xoom-Käufer das Update auf Android 4.0 erhalten werden. Denn das Eee Pad Transformer erhielt das Update auf Android 3.2 Anfang August 2011, während Motorola Android 3.2 für das Xoom erst drei Monate später fertig hatte.

Allerdings warten einige Xoom-Besitzer noch immer auf das Update auf Android 3.2, denn bisher wurde es ausschließlich für die Nur-WLAN-Variante des Xoom veröffentlicht. Die übrigen Xoom-Besitzer müssen sich noch bis Ende November 2011 gedulden, erst dann will Motorola auch diese Anwender mit einem Update versorgen.

  • Programmstarter von Android 4.0
  • Android Beam - Webseite per NFC auf ein anderes Gerät übertragen
  • Kontextmenü des Android-Browsers - Option, eine Webseite für die Offlinenutzung zu laden
  • Übersicht der offenen Browsertabs
  • Kalender-Widget von Android 4.0
  • Eingehender Anruf bei gesperrtem Bildschirm
  • Details eines Adressbucheintrags in Android 4.0
  • Neuer Google-Mail-Client mit verbesserter Bildschirmtastatur
  • Neues Adressbuch
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Bearbeitungsfunktionen der neuen Kameraanwendung
  • Bilder bequem aus der Fotoanwendung weiterleiten
  • Startbildschirm von Android 4.0
  • Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm
  • Sperrbildschirm von Android 4.0
  • Screenshotfunktion in Android 4.0
  • Task-Manager in Android 4.0
  • Google-Mail-Client mit überarbeiteter Rechtschreibkorrektur
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
  • Datenverbrauchsmonitor in Android 4.0
Task-Manager in Android 4.0

Mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich werden die beiden Android-Varianten 2.x und 3.x verschmolzen. Damit tritt Android 4.0 auch die Nachfolge von Honeycomb alias Android 3.x an. Es bringt einen verbesserten Programmstarter, einen optimierten Taskmanager sowie einen überarbeiteten Browser. Zudem gab es umfangreiche Verbesserungen am Kalender, am Google-Mail-Client, am Adressbuch und an der Kameraanwendung.

Ein Datenverbrauchsmonitor wurde hinzugefügt, mit dem sich überwachen lässt, welche Anwendungen welche Datenmengen innerhalb einer bestimmten Zeit übertragen haben. Für einzelne Anwendungen kann die Datenübertragung im Hintergrund gezielt ausgeschaltet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Neoz 25. Nov 2011

Nein, Asus ist hervorragend, was die Updates angeht.

CapnCrunch 25. Nov 2011

Mit 555 fangen die fiktiven Telefonnummern aus den USA an :) https://de.wikipedia.org...

chrulri 25. Nov 2011

CM hat ja bereits mit der Entwicklung begonnnen, die ersten Releases werden im Q1/2012...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /