Abo
  • Services:

Fritzbox 6840 LTE: LTE-Router von AVM kostet 330 Euro

AVM liefert die Fritzbox 6840 LTE aus. Sie kostet 330 Euro und ist die erste Fritzbox für einen Breitbandzugang über LTE.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 6840 LTE von AVM ist lieferbar.
Die Fritzbox 6840 LTE von AVM ist lieferbar. (Bild: AVM)

AVMs neue Fritzbox 6840 LTE ist erhältlich und kostet nach Herstellerangaben 330 Euro. Sie ist ein Gerät der LTE-Leistungsklasse 3 und unterstützt mit 800 MHz und 2,6 GHz beide wichtigen LTE-Frequenzbänder. Kunden mit LTE-Zugang sollen darüber Datenraten von bis zu 100 MBit/s im Download und einen Upload von bis zu 50 MBit/s erzielen können.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. McFIT GMBH, Berlin

Die mit VDSL und Kabel vergleichbare Bandbreite kann dann über WLAN-n (300 MBit/s) oder Gigabit-Ethernet mit anderen Geräten geteilt werden. Die Fritzbox 6840 LTE ist wie ihre Geschwister auch eine Festnetz- und VoIP-fähige Telefonanlage, DECT-Basisstation und in Verbindung mit einem USB-2.0-Datenträger auch ein Netzwerkspeicher (NAS).

  • Fritzbox 6840 LTE - LTE-WLAN-Router von AVM (Bild: Hersteller)
Fritzbox 6840 LTE - LTE-WLAN-Router von AVM (Bild: Hersteller)

Bei der Telefonie werden von der Fritzbox 6840 LTE zusätzlich die in LTE vorgesehenen Quality-of-Service-Verfahren unterstützt.

Eine Stichprobe bei Onlinehändlern zeigte, dass die Fritzbox 6840 LTE bisher nur von Cyberport zwar schon für 300 Euro, aber mit einem unbestimmten Liefertermin gelistet wird und dort entsprechend auch noch nicht erhältlich ist. Das dürfte sich aber in den nächsten Tagen ändern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 209,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Canon PowerShot SX620 HS + Speicherkarte + Tasche für 133€ - Einzelpreis Kamera im...
  3. für 59,99€ vorbestellbar
  4. (u. a. PlayStation Plus Mitgliedschaft 12 Monate für 47,99€)

Accolade 25. Nov 2011

Kewl! Bei dem Preis für Inet & Telefon und der Hardware kann ja keiner was sagen...

Sag nein zu Apple 25. Nov 2011

Die NAS-Performance der FB ist schon dürftig. Für den Austausch einzelner Dateien im...

moppi 25. Nov 2011

LTE ist einfach nur noch so ein extremes hass mode wort geworden ... wie viel meter...

mb79 24. Nov 2011

Wer hat denn bei euch heute nicht richtig gefrühstückt? Das ist ja nicht die erste...

forenuser 24. Nov 2011

Du wirst die Cable-Fritzen auch nicht kaufen können - und wenn dann nur bei dubiosen...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /