Abo
  • Services:

Linux-Distribution: ZevenOS-Desktop auch für Ubuntu-Derivate

Mit ZevenOS 4.0 können auch Ubuntu-Nutzer den Desktop des Projekts installieren. Die ZevenOS-Oberfläche erinnert an BeOS. Den Unterbau von ZevenOS 4.0 bildet das kürzlich veröffentlichte Ubuntu 11.10.

Artikel veröffentlicht am ,
ZevenOS bildet die BeOS-Oberfläche nach.
ZevenOS bildet die BeOS-Oberfläche nach. (Bild: ZevenOS/Screenshot: Golem.de)

Die Linux-Distribution ZevenOS 4.0 ist erschienen und basiert auf Ubuntu 11.10. Mit der nun veröffentlichten Version ist es erstmals möglich, den ZevenOS-Desktop auch mit einem bereits installierten Ubuntu zu nutzen. ZevenOS 4.0 nutzt als Desktop Xfce 4.8, optisch halten sich die Entwickler jedoch an das Konzept von BeOS und versuchen dessen Oberfläche nachzubilden.

  • Der Boot-Screen von ZevenOS 4.0
  • ZevenOS bildet die BeOS-Oberfläche nach.
  • Der Browser Firefox 7.0.1
  • Als Unterbau für die Oberfläche dient Xfce 4.8.
  • Als E-Mail-Client wird Claws-Mail verwendet.
  • Das Menü ist über einen Rechtsklick erreichbar.
  • Das Startmenü Docky kann ebenfalls genutzt werden.
  • Programme lassen sich über das Ubuntu-Software-Center verwalten.
  • Das zentrale Werkzeug von ZevenOS heißt Magi.
Der Boot-Screen von ZevenOS 4.0
Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Als Fenstermanager wird Sawfish genutzt, der als Standard bei Gnome bis Version 2.1 verwendet wurde. Wie bei Ubuntu wird in ZevenOS 4.0 nun der Linux-Kernel 3.0 verwendet. Experimentierfreudige Nutzer können ihre Festplatten ab sofort auch mit dem Dateisystem Btrfs partitionieren.

Statt des bisher eingesetzten Mediaplayers Parole bietet das Projekt nun standardmäßig den Gnome-Mplayer an. Zur Verwaltung und zum Abspielen von Musik wird Deadbeef installiert. Als Schnellstartmenü wird Docky verwendet, das Compositing unterstützt und so Effekte erlaubt. Über einen Composite-Manager lassen sich die Effekte von Nutzern konfigurieren.

Als Webbrowser kommt Firefox 7.0.1 zum Einsatz. Für Büroarbeiten können Nutzer auf Abiword und die Tabellenkalkulation Gnumeric zurückgreifen. Über das Ubuntu-Software-Center lässt sich die Programmauswahl jederzeit erweitern. Dabei nutzt das ZevenOS-Projekt sowohl eigene Pakete als auch die Pakete von Ubuntu.

Das Abbild einer Live-CD von ZevenOS 4.0 steht ab sofort zum Download bereit. Für Ubuntu-Nutzer bietet das Projekt eine Videoanleitung, um den ZevenOS-Desktop zu installieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Schiwi 25. Nov 2011

wahrscheinlich aus nostalgischen Gründen


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /