Abo
  • Services:

PDF Reader: Sumatra PDF 1.9 mit Touchgesten bedienbar

Krzysztof Kowalczyk hat die Reader-Software Sumatra PDF in der Version 1.9 veröffentlicht. Sumatra PDF lässt sich nun mit Touchgesten bedienen, passende Geräte mit Touchscreen und mindestens Windows 7 vorausgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Sumatra PDF 1.9 angepasst an Touchscreens
Sumatra PDF 1.9 angepasst an Touchscreens (Bild: Sumatra)

Mit der Version 1.9 von Sumatra PDF lassen sich Dokumente mit Touch- und Wischgesten durchblättern. Das funktioniert jedenfalls auf allen touchfähigen Geräten, die mindestens Windows 7 als Betriebssystem verwenden. Auf Geräten mit Touchscreen sollte das Lesen von Dokumenten damit komfortabler sein, als die Datei mit Tastatur oder Maus zu durchblättern.

Stellenmarkt
  1. netvico GmbH, Stuttgart
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Als weitere Neuerung versteht Sumatra PDF nun auch CHM-Dateien. Die Windows-Hilfedateien lassen sich mit der Anwendung lesen und betrachten. In PDF-Dokumenten wurde die Unterstützung von Transparenzgruppen erweitert und in PDF-Dokumenten verlinkte Audio- und Videodateien können in einem externen Mediaplayer abgespielt werden. Neue Bedienfunktionen hat die neue Sumatra-Version nicht erhalten.

In der Vorversion wurde die Unterstützung von Textformularen in PDF-Dateien verbessert und es gab einige kleinere Verbesserungen und Optimierungen. Ferner wurde der Umgang mit DjVu-Dateien beschleunigt.

Sumatra PDF ist eine auf geringen Ressourcenverbrauch optimierte Viewer-Software für Windows. Daher wurde die Bedienoberfläche bewusst schlank gehalten und auch bei den Funktionen wurde nur das Notwendige integriert. Die Anwendung kann auch direkt von einem USB-Stick gestartet werden und ist auf einen schnellen Programmstart hin optimiert.

Mittlerweile liest Sumatra PDF die Dateitypen PDF, XPS, DjVu, CBZ, CBR und eben neuerdings CHM. Langfristig ist geplant, dass die Anwendung immer mehr Dateiformate lernt. Welches Dateiformat als Nächstes von Sumatra PDF unterstützt wird, ist noch nicht bekannt.

Sumatra PDF 1.9 steht für Windows XP, Vista und 7 unter anderem in deutscher Sprache kostenlos zum Herunterladen bereit. Der Quellcode des Programms befindet sich bei Google Code. Sumatra PDF ist unter der GPLv3-Lizenz veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

blablub 24. Nov 2011

... wie lange der dann noch so schlank bleibt: "Mittlerweile liest Sumatra PDF die...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /