Abo
  • Services:

Elektronische Bücher: Libri.de verkauft mehr E-Books als Taschenbücher

Im Onlineshop Libri.de des deutschen Buchgroßhändlers Libri ist im Oktober 2011 das E-Book erstmals das meistverkaufte Buchformat gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Reader Wi-Fi PRS-T1
Sony Reader Wi-Fi PRS-T1 (Bild: Sony)

Seit 2005 verkauft Libri.de elektronische Bücher. Seitdem ist der E-Book-Anteil stetig gestiegen, und im Oktober 2011 ist das elektronische Buch im Onlineshop erstmals das meistverkaufte Buchformat gewesen. Die Zahl der verkauften E-Books lag über der der gedruckten Taschenbücher und war ebenfalls höher als die der verkauften Bücher im Hardcover-Format, wie das Unternehmen mitteilt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Der zum Grossisten Libri gehörende Onlineshop verkauft seine elektronischen Bücher im Epub-Format, das von vielen E-Book-Readern unterstützt wird. Dabei betreibt das Unternehmen für mehr als 1.000 Buchhändler Onlineshops auf Basis einer Whitelabel-Lösung, über die neben gedruckten Büchern auch E-Books verkauft werden. Insgesamt hat Libri rund 500.000 E-Books im Angebot.

Eine weitere Beschleunigung der E-Book-Verkäufe erhofft sich Libri durch Einführung des neuen Sony Readers PRS-T1, der ab sofort bei Libri.de und allen teilnehmenden Buchhandlungen lieferbar ist. Der Sony Reader PRS-T1 wird für 149 Euro angeboten. Zudem stellt Libri.de E-Book-Applikationen für das iPad und Android-Tablets zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. 1.099€
  3. bei Alternate kaufen

jg (Golem.de) 24. Nov 2011

Wir weisen auf Korrekturen grundsätzlich im Forum hin, nur hat es diesmal mit dem Hinweis...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /