• IT-Karriere:
  • Services:

Elektronische Bücher: Libri.de verkauft mehr E-Books als Taschenbücher

Im Onlineshop Libri.de des deutschen Buchgroßhändlers Libri ist im Oktober 2011 das E-Book erstmals das meistverkaufte Buchformat gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Reader Wi-Fi PRS-T1
Sony Reader Wi-Fi PRS-T1 (Bild: Sony)

Seit 2005 verkauft Libri.de elektronische Bücher. Seitdem ist der E-Book-Anteil stetig gestiegen, und im Oktober 2011 ist das elektronische Buch im Onlineshop erstmals das meistverkaufte Buchformat gewesen. Die Zahl der verkauften E-Books lag über der der gedruckten Taschenbücher und war ebenfalls höher als die der verkauften Bücher im Hardcover-Format, wie das Unternehmen mitteilt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen

Der zum Grossisten Libri gehörende Onlineshop verkauft seine elektronischen Bücher im Epub-Format, das von vielen E-Book-Readern unterstützt wird. Dabei betreibt das Unternehmen für mehr als 1.000 Buchhändler Onlineshops auf Basis einer Whitelabel-Lösung, über die neben gedruckten Büchern auch E-Books verkauft werden. Insgesamt hat Libri rund 500.000 E-Books im Angebot.

Eine weitere Beschleunigung der E-Book-Verkäufe erhofft sich Libri durch Einführung des neuen Sony Readers PRS-T1, der ab sofort bei Libri.de und allen teilnehmenden Buchhandlungen lieferbar ist. Der Sony Reader PRS-T1 wird für 149 Euro angeboten. Zudem stellt Libri.de E-Book-Applikationen für das iPad und Android-Tablets zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

jg (Golem.de) 24. Nov 2011

Wir weisen auf Korrekturen grundsätzlich im Forum hin, nur hat es diesmal mit dem Hinweis...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /