Elektronische Bücher: Libri.de verkauft mehr E-Books als Taschenbücher

Im Onlineshop Libri.de des deutschen Buchgroßhändlers Libri ist im Oktober 2011 das E-Book erstmals das meistverkaufte Buchformat gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Reader Wi-Fi PRS-T1
Sony Reader Wi-Fi PRS-T1 (Bild: Sony)

Seit 2005 verkauft Libri.de elektronische Bücher. Seitdem ist der E-Book-Anteil stetig gestiegen, und im Oktober 2011 ist das elektronische Buch im Onlineshop erstmals das meistverkaufte Buchformat gewesen. Die Zahl der verkauften E-Books lag über der der gedruckten Taschenbücher und war ebenfalls höher als die der verkauften Bücher im Hardcover-Format, wie das Unternehmen mitteilt.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
Detailsuche

Der zum Grossisten Libri gehörende Onlineshop verkauft seine elektronischen Bücher im Epub-Format, das von vielen E-Book-Readern unterstützt wird. Dabei betreibt das Unternehmen für mehr als 1.000 Buchhändler Onlineshops auf Basis einer Whitelabel-Lösung, über die neben gedruckten Büchern auch E-Books verkauft werden. Insgesamt hat Libri rund 500.000 E-Books im Angebot.

Eine weitere Beschleunigung der E-Book-Verkäufe erhofft sich Libri durch Einführung des neuen Sony Readers PRS-T1, der ab sofort bei Libri.de und allen teilnehmenden Buchhandlungen lieferbar ist. Der Sony Reader PRS-T1 wird für 149 Euro angeboten. Zudem stellt Libri.de E-Book-Applikationen für das iPad und Android-Tablets zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jg (Golem.de) 24. Nov 2011

Wir weisen auf Korrekturen grundsätzlich im Forum hin, nur hat es diesmal mit dem Hinweis...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
    Xiaomi Watch S1 Active im Test
    Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

    Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
    Von Peter Steinlechner

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /