Abo
  • IT-Karriere:

Bioware: Spekulationen um neues Command & Conquer

Mitte Dezember 2011 will Bioware ein neues Spiel und ein neues Studio ankündigen. Einiges deutet darauf hin, dass es sich um Command & Conquer handelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Trailerausschnitt - neues Spiel von Bioware
Trailerausschnitt - neues Spiel von Bioware (Bild: Spike TV)

Am 10. Dezember 2011 verleiht der amerikanische TV-Sender Spike TV seine Video Game Awards. Für Publisher ist das eine gute Gelegenheit, die Spielesaison 2012 mit Neuvorstellungen zu eröffnen. Ende 2010 hatte Bioware bei der Veranstaltung sein Rollenspiel Mass Effect 3 präsentiert. Jetzt bereitet das zu Electronic Arts gehörende Studio den Launch eines neuen Titels vor, indem zuerst ein Screenshot beim US-Magazin Game Informer veröffentlicht und jetzt ein sehr kurzer Ausschnitt aus einem Trailer bei Spike TV nachgeschoben wurde.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Weitergehende Informationen verraten die Verantwortlichen noch nicht. Allerdings deutet vieles darauf hin, dass es um Command & Conquer geht - zumindest der kurze Trailerausschnitt erinnert deutlich an die Welt des Echtzeitstrategiespiels. Bei dem neuen Studio handelt es sich möglicherweise um Victory Games. Darauf deutet unter anderem ein inzwischen wieder gesperrtes Profil einer Mitarbeiterin im sozialen Netzwerk LinkedIn hin.

Bereits im Frühjahr 2011 hatte es Spekulationen um eine persistente Onlinewelt auf Basis von Command & Conquer gegeben, an der Victory Games - angeblich ein Studioverbund mit Niederlassungen in Los Angeles, Texas und Schanghai - arbeiten sollte. Anderen Gerüchten zufolge handelt es sich bei dem neuen Bioware-Studio um das ebenfalls zu EA gehörende Visceral Games, um das es schon länger verdächtig ruhig ist. Zuletzt entstanden dort die beiden Actionspiele Dantes Inferno und Dead Space 2.

Das letzte Command & Conquer kam im März 2010 mit der Seriennummer 4 und dem Untertitel Tiberian Twilight auf den Markt. Die einst insbesondere in Deutschland erfolgreiche Strategiereihe konnte allerdings weder bei Kritikern noch beim Publikum größere Erfolge verbuchen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 33,95€
  3. 49,94€
  4. 4,99€

Apple_und_ein_i 29. Nov 2011

Ahjo, klingt gut, aber dann: Bitte, was? Dark Souls ist der reinrassigste Grinder...

FrankTzFL1977 25. Nov 2011

die Software selbst ist für mich nicht das Problem, :) die Idee ist gut was mich stört...

magic23 25. Nov 2011

Tatsächlich, mein Fehler. Da aber in deinem vorherigen Post durchaus auch Starcraft 2...

peanutallergy 25. Nov 2011

Also ich find auch generals HAMMA! Ich fing mit tiberium sun an und spielte es rauf und...

feierabend 25. Nov 2011

Ja und? 82.000 x 4 = 328.000 Und bei Steam werden alle im Einzelhandel erworbenen Spiele...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /