Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu One künftig ohne CouchDB
Ubuntu One künftig ohne CouchDB (Bild: Canonical)

Cloudspeicher: Ubuntu One verzichtet auf CouchDB

Ubuntu One künftig ohne CouchDB
Ubuntu One künftig ohne CouchDB (Bild: Canonical)

Der Cloudspeicher Ubuntu One wird künftig weder CouchDB noch Desktopcouch unterstützen. Aus Zeitmangel wird die neue Implementierung in Ubuntu 12.04 die Synchronisierung bestimmter Daten eventuell nicht leisten können.

Der Cloud-Service von Canonical Ubuntu One wird künftig fast komplett ohne CouchDB betrieben, das geben die Entwickler in einer Mailingliste bekannt. Demnach sollen lediglich die Datenbanken für Kontakte, Playlists und Notizen erhalten bleiben, damit die damit verbundenen Dienste weiterbetrieben werden können. Ein direkter Zugriff auf diese Datenbanken ist Nutzern künftig jedoch verwehrt. Darüber hinaus sollen sämtliche anderen Datenbanken gelöscht werden.

Anzeige

Aufgabe von CouchDB und Desktopcouch

Die Abkehr von CouchDB wird damit begründet, dass die NoSQL-Datenbank den speziellen Herausforderungen von Ubuntu One nicht gewachsen sei. Zwar hätten die Entwickler "die vergangenen drei Jahre mit dem Unternehmen hinter CouchDB" zusammengearbeitet, die aufgetretenen Probleme konnten jedoch nicht gelöst werden. Die bisher eingesetzte CouchDB-Lösung sei den Millionen von Nutzern nicht gewachsen und verursache zu viel Last auf leistungsschwachen Client-PCs.

Das Ubuntu-One-Paket von Ubuntu 12.04 soll weder von CouchDB noch von Desktopcouch abhängen, mit dem einfach auf CouchDB-Datenbanken zugegriffen werden kann. Deshalb fordern die Entwickler die Ubuntu-Gemeinschaft auf zu überdenken, ob die beiden Pakete im Main-Repository verbleiben sollen. Vor allem weil die Ubuntu-One-Entwickler ihre Unterstützung für die Datenbank und die Anwendung einstellen und noch keine Maintainer für beides gefunden sind.

Ersatz für CouchDB

Statt der NoSQL-Datenbank wollen die Entwickler eine eigene Lösung erstellen, basierend auf dem, was "sie dazugelernt haben" und so die Probleme überwinden. Unter dem Namen Ubuntu One Database (U1DB) sollen "lediglich eine Abstraktionsschicht und eine API-Definition" erstellt werden, auf die existierende Werkzeuge aufsetzen können.

Dem derzeitigen Entwurf ist zu entnehmen, dass U1DB auf verschiedenen Plattformen laufen soll und Datenbanken wie SQLite oder MySQL zum Einsatz kommen sollen. Da dem Entwicklerteam Zeit und Ressourcen fehlen, kann es nur "versprechen", dass die Referenzimplementierung zeitgleich mit Ubuntu 12.04 fertig sein wird. Dementsprechend werde Ubuntu One bis dahin auch keine standfeste Lösung bieten können, um beliebig strukturierte Daten zu synchronisieren, schreiben die Entwickler.


eye home zur Startseite
glasen77 23. Nov 2011

Dir ist anscheinend nicht klar, dass LinuxMint nur Ubuntu in Grün ist. Und nein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 23:42

  2. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 23:40

  3. Re: 6 Minuten über Russland 525.594 Minuten über...

    Niaxa | 23:38

  4. Gemischtes Hackfleisch mit Star Wars

    Keridalspidialose | 23:33

  5. Re: Steht im Link

    User_x | 23:22


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel