• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola Atrix: O2-Kunden erhalten das Update auf Android 2.3.4

Ab sofort erhalten nun auch O2-Kunden in Deutschland das Update auf Android 2.3.4 für Motorolas Atrix. Vor einer Woche gab es das Update zunächst nur für Atrix-Geräte, die beim Netzbetreiber Vodafone gekauft wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Atrix erhält Android 2.3.4.
Atrix erhält Android 2.3.4. (Bild: Motorola)

Motorola hat damit begonnen, das Update auf Android 2.3.4 auch für Atrix-Modelle zu verteilen, die in Deutschland bei O2 gekauft wurden. Damit gibt es das Gingerbread-Update für Atrix-Besitzer in Deutschland weiterhin nur bei Netzbetreibern. In der vergangenen Woche wurde das Update für Vodafone-Kunden veröffentlicht. Das Update wird drahtlos verteilt, so dass kein Computer erforderlich ist, um das Mobiltelefon zu aktualisieren.

Andere Atrix-Modelle erhalten Android 2.3.4 demnächst

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Wer ein Atrix nicht bei einem Netzbetreiber gekauft hat, muss weiter auf die Updateverteilung warten. Nach Angaben von Motorola sollen alle übrigen Atrix-Besitzer das Update auf Android 2.3.4 innerhalb einer Woche erhalten.

Das Atrix ist Motorolas erstes Android-Smartphone, für das ein Update auf Gingerbread alias Android 2.3.x veröffentlicht wurde. Andere Hersteller von Android-Smartphones haben bereits mehrere ihrer Geräte mit dem Update bestückt. Atrix-Kunden erhalten trotz der langen Wartezeit keine aktuelle Android-Version. Denn das Update auf Android 2.3.4 hinkt der aktuellen Android-Entwicklung hinterher. Für die Nexus-Modelle von Google wurde bereits Android 2.3.6 verteilt und die Arbeiten an Android 2.3.7 sind abgeschlossen.

Gingerbread bringt einige Verbesserungen

Das Update auf Android 2.3.4 kann auf dem Atrix drahtlos installiert werden, ein Computer ist zur Aktualisierung des Smartphones nicht erforderlich. Das Update bringt eine überarbeitete Bildschirmtastatur, eine optimierte Zwischenablage, bessere Stromsparfunktionen sowie einen neuen Downloadmanager. Anwendungen lassen sich besser verwalten und die Kameraanwendung beherrscht den Zugriff auf mehrere Kameras im Gerät. Mit dem Update wird außerdem eine Sicherheitslücke im Android-Browser beseitigt. Zudem werden Diginotar-Zertifikate nun widerrufen und zwei Angriffsmöglichkeiten mit nativem Libpng-Code und bei Pairing-Anfragen des Freisprechprofils verhindert.

Mitte November 2011 wollte Motorola außer für das Atrix eigentlich auch für das Milestone 2 ein Update auf Gingerbread anbieten. Bisher ist das Update für das Milestone 2 allerdings nicht erschienen und es gibt auch keine Angaben dazu, warum der Termin nicht eingehalten wurde. Auch liegen keine Informationen dazu vor, wann mit dem Erscheinen des Updates zu rechnen ist. Ursprünglich wollte Motorola das Update auf Android 2.3 alias Gingerbread sowohl für das Atrix als auch das Milestone 2 im Oktober 2011 veröffentlichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  2. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...
  3. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  4. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)

eiapopeia 18. Jan 2012

Falls das hier jemand über Google findet: Manuelles Update klappt, siehe: http...

microsoftanhänger 23. Nov 2011

... dass nun die Benutzer eines Mobilfunkhandys eines Betreibers auf eine...

dehacker 23. Nov 2011

Ich warte und warte und warte........... o2 und seine updatepolitik???? Die bekommen den...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /