Abo
  • Services:

Quad-Core-Tablet: Nvidia zeigt Tegra 3 mit Eee Pad und Android 4.0

Noch ist es nicht erhältlich und wird auch erst mit Android 3.2 ausgeliefert werden - dennoch zeigt Nvidia das Eee Pad Transformer Prime von Asus jetzt schon mit Android 4.0. Die Reaktionszeiten des Tablets sind beeindruckend.

Artikel veröffentlicht am ,
Spiel Riptide mit Shader-Effekten auf Eee Pad Transformer Prime
Spiel Riptide mit Shader-Effekten auf Eee Pad Transformer Prime (Bild: Nvidia)

In einem kurzen Video zeigt Nvidia, dass das erste Tablet mit dem hauseigenen Quad-Core Tegra 3 bereits flüssig unter Android 4.0 läuft. Das Eee Pad Transformer Prime von Asus wird aber nach Angaben seines Herstellers zunächst mit Android 3.2 ausgeliefert werden und später ein Update erhalten.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)

Auf dem von Nvidia verwendeten Gerät befindet sich die Version 4.0.1. Damit zeigt der Chiphersteller einige der neuen Funktionen von Android. Unter anderem ist das Ziehen von Icons in andere Icons zu sehen. Damit kann ein neuer Ordner erstellt werden. Das soll für mehr Ordnung auf den Homescreens sorgen.

Auch die Wiedergabe von HD-Videos führt Nvidia vor. Laut den Aussagen im Clip spielt das Tablet dabei eine 1080p-Datei im High Profile ab - also das, was auch bei manchen kommerziellen Angeboten heruntergeladen werden kann. Das Konvertieren von Videos für mobile Geräte könnte so nicht mehr nötig sein.

  • Asus Eee Pad Transformer Prime im Mobile Dock
  • Asus Eee Pad Transformer Prime im Mobile Dock
  • Asus Eee Pad Transformer Prime
  • Asus Eee Pad Transformer Prime
  • Asus Eee Pad Transformer Prime mit Mobile Dock
  • Asus Eee Pad Transformer Prime mit Mobile Dock
Asus Eee Pad Transformer Prime

Auch eine Grafikdemo darf natürlich nicht fehlen. Nvidia zeigt dazu kurz das Jetski-Rennspiel Riptide GP und hebt besonders die Simulation von Wasser hervor. Diese Darstellung des nassen Elements ist eine Spezialität des Chipherstellers, der mit aufwendigen Shaderprogrammen schon auf PCs Wasser über Jahre hinweg immer realistischer aussehen ließ. Die hauseigene Demo Glowball, bisher das zentrale Vorführobjekt für den Tegra 3, stellt Nvidia diesmal nicht erneut vor.

Zur Verfügbarkeit des laut Asus 600 Euro teuren Tablets macht Nvidia keine Angaben. Unbestätigten Angaben zufolge soll es im Dezember 2011 weltweit ausgeliefert werden. Unklar ist auch noch, ob bei allen Versionen das ansteckbare Dock mit Tastatur mitgeliefert wird, welches das Eee Pad zu einem Netbook macht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

neocron 23. Nov 2011

Geb ich recht, es fuehlt sich teilweise flotter an, wenn die animationen aus sind! Ich...

Bujin 22. Nov 2011

ICS steht für jeden auf der Android Seite zum Download bereit. Ich weiß nicht genau was...

satriani 22. Nov 2011

Absolut! Um die Android- und Apple-Fanboys nicht zu ärgern, soll jeder bei jedem kopieren...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /