Abo
  • Services:

Kinect Accelerator: Microsoft sucht zehn Startups mit Kinect-Projekten

Mit dem Förderprogramm Kinect Accelerator will Microsoft Entwicklerteams unterstützen, die beeindruckende Ideen auch für Kinect-Anwendungen für Windows parat haben. Dazu holt der Konzern zehn Startups nach Seattle.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinect-Sensor
Kinect-Sensor (Bild: Microsoft)

Ein Xbox Development Kit im Wert von 20.000 US-Dollar, das Windows SDK, Arbeitsräume, Training, technische Unterstützung und zum Schluss ein Treffen mit möglichen Investoren - all das sollen zehn Startup-Unternehmen bekommen, die Teil des Kinect-Accelerator-Programms werden. Damit will Microsoft auch Newcomern mit erfolgversprechenden Ideen eine Chance geben, nicht nur kommerzielle Xbox-, sondern auch Windows-Projekte mit der Kinect-Bewegungssteuerung zur Marktreife zu bringen. Ziel ist es aber erst einmal, in Seattle mit Microsoft-Hilfe einen funktionsfähigen Prototyp zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. DRACHOLIN GmbH, Metzingen
  2. Kratzer EDV GmbH, München

Die Bewerbungsfrist endet am 25. Januar 2012. Das Interesse dürfte recht groß sein, denn seit die Kinect-Kamera für die Xbox 360 erhältlich ist, haben ihre Möglichkeiten zu Bewegungs- und Gestensteuerung private Tüftler, Studenten und Wissenschaftler inspiriert. Auch Microsoft stellte einige davon auf verschiedenen Veranstaltungen vor, etwa ein System aus Deutschland, das Kinect als Navigationshilfe für Sehbehinderte nutzt. Künstler nutzen Kinect beispielsweise auch für Schattenspiele oder interaktive Spiele in Museen.

  • Microsofts Kinect-Sensor für die Xbox 360 und bald auch offiziell für Windows (Bild: Microsoft)
Microsofts Kinect-Sensor für die Xbox 360 und bald auch offiziell für Windows (Bild: Microsoft)

Anfang 2012 wird Microsoft auch anderen Unternehmen ein kostenpflichtiges Kinect-SDK für Windows zugänglich machen, mit dem auf Basis der Bewegungssteuerung Kinect eigene Windows-Anwendungen für das Geschäftsleben, für Bildungszwecke und medizinische Aufgaben programmiert werden können. Ein Kinect-SDK für nichtkommerzielle Projekte bietet Microsoft bereits an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Hotohori 22. Nov 2011

MS will eben auch nicht jeden scheiß unterstützen sondern nur die interessantesten...

tunnelblick 22. Nov 2011

ok. also hat sony es wohl doch eher aufgegeben. nicht, dass move technisch schlecht war...

Himmerlarschund... 22. Nov 2011

Insgeheim war man bestimmt nur sauer, dass man nicht selbst als Erster auf die Idee...

derKlaus 22. Nov 2011

Die Kinect Hausratsversicherungsanwendung!


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /