• IT-Karriere:
  • Services:

Geheimnisverrat: WD soll 525 Millionen US-Dollar Schadensersatz zahlen

Wegen des Verrats von Geschäftsgeheimnissen durch einen von Seagate zu Western Digital gewechselten Mitarbeiter soll WD über eine halbe Milliarde US-Dollar Strafe zahlen. Das Unternehmen will den Entscheid anfechten.

Artikel veröffentlicht am ,
Festplatte WD20EARX von Western Digital
Festplatte WD20EARX von Western Digital (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Einer Mitteilung von Western Digital zufolge hat ein Schiedsgericht in einem vertraulich geführten Verfahren gegen das Unternehmen eine erste Entscheidung getroffen. Wegen des Verrats von Geschäftsgeheimnissen soll WD 525 Millionen US-Dollar Schadensersatz zahlen. Die Vorwürfe richten sich sowohl gegen Western Digital als Firma als auch gegen einen einzelnen Mitarbeiter, der von Seagate zum Konkurrenten gewechselt war.

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Plauen

Bei der aktuellen Entscheidung soll es sich nicht um den Fall des Ingenieurs Pete Goglia handeln, dessen Wechsel zu WD Seagate im Jahr 2004 verhindern wollte. Dies teilte Western Digital Golem.de mit.

In einer Stellungnahme des Unternehmens zu der Entscheidung kündigt WD zudem an, das Ergebnis rechtlich anfechten zu wollen. Bisher sollen weder das laufende Geschäft noch der Wiederaufbau der gefluteten Festplattenfabriken in Thailand oder die Übernahme von Hitachi von der Entscheidung betroffen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€
  2. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  3. 59,99€ statt 89,99€
  4. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)

zwangsregistrie... 22. Nov 2011

An den vorwürfen scheint schon was dran zu sein. Seagate baut seit vielen Jahren gute...

elS1NOZc 22. Nov 2011

Ochjo.

napi 22. Nov 2011

Sorry, aber selten n größeren Schwachsinn gelesen. Wenn man sich allein den...

kazhar 22. Nov 2011

Das wird wohl jetzt etwas besser werden ;-)


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /