• IT-Karriere:
  • Services:

Grafikgerüchte: AMDs Radeon 7000 mit neuer Architektur - oder doch nicht?

TSMC fertigt bereits Grafikprozessoren mit 28 Nanometern Strukturbreite - das ist der einzige Fakt in den aktuellen Spekulationen um AMDs Serie Radeon HD 7000. Die Gerüchte reichen von Umbenennungen bis zu einer Verwendung der neuen Architektur GCN.

Artikel veröffentlicht am ,
Matt Skynner mit 28-nm-GPU
Matt Skynner mit 28-nm-GPU (Bild: AMD)

Dass AMD Ende 2011 oder Anfang 2012 eine neue Grafikkartenserie namens Radeon HD 7000 vorstellen wird, ergibt sich schon aus dem jährlichen Modellwechsel der Grafikbranche. Ungewöhnlich sind jedoch die zahlreichen sich widersprechenden Gerüchte, die derzeit auf Hardwarewebseiten kursieren.

Inhalt:
  1. Grafikgerüchte: AMDs Radeon 7000 mit neuer Architektur - oder doch nicht?
  2. Radeon HD 7800 zuerst mit alter Technik?

Die größten Hoffnungen auf vollständig neue Grafikkarten macht Semiaccurate, das von einer Verwendung der Architektur "Graphics Core Next" (GCN) auf den Topmodellen mit den GPUs Tahiti XT, Tahiti Pro, Pitcairn XT und Pitcairn Pro ausgeht. Alle diese Codenamen gehören zur schon länger bekannten GPU-Familie Southern Islands.

3 GByte Speicher möglich

Neben der neuen Architektur sollen die GPUs einen 384 Bit breiten Speicherbus besitzen, der Grafikkarten mit 3 GByte lokalem Speicher ermöglicht. Ob auch für Spiele gedachte Modelle in großer Zahl mit so viel Speicher auf den Markt kommen, ist aber noch nicht bekannt. Möglich ist auch, dass AMD diese Option für seine professionellen Produkte vorgesehen hat.

Semiaccurate zufolge sollen Grafikkarten mit diesen GPUs ab Januar 2012 vorgestellt werden. Zuerst kommt demnach das Spitzenmodell Tahiti XT, jeweils einen Monat später folgen dann die anderen genannten GPUs. Auffällig: Welche Modellnummern die Karten tragen werden, also beispielsweise Radeon HD 7970 für die schnellste Version mit Tahiti XT, gibt der Bericht nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Radeon HD 7800 zuerst mit alter Technik? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. bis zu 50% Rabatt auf Prime-Video-Inhalte, bis zu 15% Rabatt auf Amazon Basics...
  2. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...
  3. 193,85€
  4. 363,90€ (Aktueller Bestpreis!)

TC 21. Nov 2011

neue Architektur mit mehr Leistung schön und gut, aber wie sieht mit dem Minimalverbrauch...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

    •  /