Android 4.0: Fehler macht das Galaxy Nexus stumm

Besitzer eines Galaxy Nexus berichten von einem Fehler von Samsungs neuem Smartphone mit Android 4.0. Unvermittelt schalten sich alle Signaltöne für Anrufe und eingehende Nachrichten ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Nexus mit Fehler bei der Lautstärkeeinstellung
Galaxy Nexus mit Fehler bei der Lautstärkeeinstellung (Bild: Samsung)

Die ersten Käufer von Samsungs Galaxy Nexus berichten von einem Fehler des Smartphones. Ohne das Zutun der Anwender verringert sich die Lautstärke aller Signaltöne. Damit gibt es kein akustisches Signal mehr bei eingehenden Anrufen oder Nachrichten.

Stellenmarkt
  1. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Bisher ist noch nicht geklärt, ob es sich um einen Fehler in der Software oder am Gerät handelt. Weder Google noch Samsung haben sich bisher zu dem Vorfall geäußert.

Galaxy Nexus' Lautstärkefehler nur im 2G-Betrieb?

Betroffene Nutzer vermuten einen Softwarefehler und hoffen, dass dieser mit einem Firmwareupdate möglichst bald korrigiert wird. Unter Google Code gibt es einen Fehlerbericht dazu. Im Forum von Xda-Developers.com wird vermutet, dass der Fehler nur auftritt, wenn das Mobiltelefon im 2G-Modus betrieben wird, also das mobile Internet über GPRS oder EDGE nutzt. Im 3G-Betrieb tritt der Fehler demnach nicht auf.

Nach Beobachtungen der Galaxy-Nexus-Besitzer wird die Ruftonlautstärke stumm geschaltet, sobald das Smartphone in den 2G-Modus wechselt. Das Mobiltelefon wechselt immer dann in den 2G-Modus, wenn keine Netzabdeckung via UMTS gegeben ist. Anwender können aber auch manuell über die Einstellungen in den 2G-Betrieb wechseln, dann ist die 3G-Technik abgeschaltet und eine mobile Datenverbindung über UMTS oder HSDPA ist dann nicht möglich.

In Deutschland ist das Galaxy Nexus noch nicht verfügbar

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Unter anderem in Großbritannien ist das Galaxy Nexus seit vergangener Woche zu haben. In Deutschland wird das erste Smartphone mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich voraussichtlich ab Anfang Dezember 2011 in den Regalen stehen. Kürzlich hatte auch die Deutsche Telekom angekündigt, das Galaxy Nexus ins Sortiment zu nehmen. Zunächst hatte der Netzbetreiber nicht vor, Samsungs Smartphone zu vermarkten. Allerdings wird die Telekom das Galaxy Nexus vornehmlich über den hauseigenen Onlineshop anbieten.

In Deutschland wird es das Galaxy Nexus vorerst nur mit 16 GByte internem Speicher geben. Ob das angekündigte 32-GByte-Modell jemals hierzulande zu haben sein wird, ist nicht bekannt. Der Listenpreis für das Galaxy Nexus mit 16 GByte beträgt in Deutschland 680 Euro. Im Handel gibt es das Smartphone mit Android 4.0 derzeit für um die 540 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

S-Talker 22. Nov 2011

Apple Hater mögen vlt über ein Produkt herziehen. Aber Apple Nutzer als "bessere...

Abseus 22. Nov 2011

Natürlich was auch sonst...

Maxiklin 22. Nov 2011

Hirnlose Menschen kannste damit leider auch nicht verhindern. Seit Erfindung der ersten...

Maxiklin 22. Nov 2011

Schade, wollte dir schon Käse dazu anbieten :D Mein N97 war auch ziemlich buggy, vor...

Abseus 21. Nov 2011

Es hat niemand behauptet das es nicht an der Hardware liegen kann! Nur wurdest du darauf...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /