Abo
  • Services:

DSLR: Erste Fotos der Nikon D800 mit 36 Megapixeln

Der Nachfolger für Nikons Digitalspiegelreflexkamera D700 wird bald erscheinen. Erste Fotos der Vollformatkamera D800 sind nun inoffiziell erschienen. Die Kamera soll Fotos mit 36 Megapixeln aufnehmen und in Full-HD filmen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Für die D700 steht ein Nachfolger mit 36 Megapixeln bereit.
Für die D700 steht ein Nachfolger mit 36 Megapixeln bereit. (Bild: Nikon)

Die Vollformat-Spiegelreflexkamera D800 von Nikon soll mit 36 Megapixeln die derzeit höchste Auflösung im DSLR-Segment erreichen. Das entspricht Bildern mit 7.360 x 4.912 Pixeln. Die D700 erzielte als ihr Vorgänger 12,1 Megapixel. Erste Bilder und technische Daten der Nikon D800 wurden der Website Nikonrumors zugespielt. Ihre Quellen nennen die Autoren nicht.

  • Schutzhülle für Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Sensor der Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Versiegelung der Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Versiegelung der Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
  • Nikon D700 (Bild: Nikon)
Nikon D700 (Bild: Nikon)
Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Den Angaben der Website zufolge soll die neue Kamera kleiner und leichter sein als die D700. Letztere misst 123 x 147 x 77 mm und wiegt leer rund 995 Gramm. Die D800 soll Fotos auf SD- und Compact-Flash-Karten speichern und mit einem etwas größeren Display ausgestattet sein als ihr Vorgänger mit 3 Zoll (7,62 cm).

Die Videoauflösung der D800 soll bei 1.920 x 1.080 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde liegen. Auch das Umschalten auf 25 beziehungsweise 24 Bilder pro Sekunde soll möglich sein. Das Autofokussystem soll Nikon gegenüber der D700 hingegen nicht verändert haben.

Gehäuse nur unwesentlich verändert

Den Fotos nach zu urteilen hat Nikon das Gehäuse kaum verändert. Auffällig sind auf der Rückseite nur wenige veränderte Bedienelemente wie der Wahlschalter unterhalb des Vier-Wege-Schalters, der nun zwischen Film- und Fotomodus umschaltet und den Live-View-Modus aktiviert. Darüber hinaus wurde die Beschriftung des Modusrads auf der Kameraoberseite verändert, die sich nun von hinten aus besser lesen lässt.

Wann die Nikon D800 erscheinen soll, ist nicht bekannt. Anfang Oktober hatte Nikonrumors das Gerücht verbreitet, dass die Nikon D800 am 26. Oktober 2011 für 300.000 Yen oder rund 3.000 Euro angekündigt werden sollte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

( Alternativ... 24. Nov 2011

jup. wollte mich dem OP ein wenig anpassen. aber danke für den hinweis ....

ArthurDent60 22. Nov 2011

Ich würde schweren Herzens auch einer D700 einen ruhigen Alterssitz bieten. Man sollte...

berritorre 22. Nov 2011

Diese Fotos zeigen vermutlich nicht mal die D800, sondern sind aus verschiedenen anderen...

Gently 21. Nov 2011

"Der 36-MP-Sensor scheint übrigens vom Pixelpitch her dem Sony-16-MP-Sensor zu...

kendon 21. Nov 2011

lies mal den titel des artikels.


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /