Abo
  • Services:

Blue Origin: Jeff Bezos' Unternehmen veröffentlicht Videos von Testflug

Über Blue Origin ist wenig bekannt. Jetzt hat das von Jeff Bezos gegründete Raumfahrtunternehmen Videos von Testflügen seines Raumfahrzeugs New Shepard veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Wiederverwendbar: Das Raumfahrzeug New Shepard setzt zur Landung an.
Wiederverwendbar: Das Raumfahrzeug New Shepard setzt zur Landung an. (Bild: Blue Origin)

Das US-Raumfahrtunternehmen Blue Origin hat zwei Videos eines Testflugs des Raumfahrtzeugs New Shepard veröffentlicht. Sie zeigen, wie New Shepard senkrecht startet und nach kurzer Zeit wieder aufrecht landet. Blue Origin ist das Raumfahrtunternehmen von Amazon-Gründer Jeff Bezos.

Suborbitale Flüge

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. netvico GmbH, Stuttgart

New Shepard ist ein Raumfahrzeug, das - ähnlich wie das Spaceship Two von Virgin Galactic - für suborbitale Flüge konzipiert ist. Es besteht aus einem Antriebsmodul und einer Kapsel für die Mannschaft, die bei dem Testflug jedoch fehlte. In der Kapsel ist Platz für mindestens drei Astronauten.

Die Rakete steht auf vier Füßen, so dass keine große Rampe mit einem Turm zum Start notwendig ist. Zweieinhalb Minuten nach dem Start werden die Triebwerke von New Shepard abgeschaltet. Dann trennen sich Antriebsmodul und Kapsel. Die Raketenstufe kehrt selbstständig zur Erde zurück und landet durch Raketen abgebremst senkrecht wieder auf dem Startgelände. Sie kann wiederverwendet werden. Die Kapsel kehrt an Fallschirmen zur Erde zurück und soll ebenfalls in der Nähe des Startplatzes landen.

Gedenken an Alan Shepard

New Shepard ist unter anderem gedacht für wissenschaftliche Missionen. Der Name ist eine Reminiszenz an den 1998 gestorbenen Astronauten Alan Shepard. Shepard flog als erster US-Bürger 1961 in den Weltraum. 1971 flog er als Mitglied von Apollo 14 zum Mond.

Der Testflug fand bereits Anfang Mai 2011 auf dem Startplatz von Blue Origin im US-Bundesstaates Texas statt. Im August 2011 wurde das Raumfahrzeug bei einem fehlgeschlagenen Testflug zerstört, wie Bezos Anfang September bekanntgab.

Raumfahrzeug für Flüge in die Umlaufbahn

Neben New Shepard plant Blue Origin auch ein Raumfahrzeug für Flüge in die Umlaufbahn. Das besteht aus einer Kapsel, die von einer zweistufigen Rakete ins All transportiert wird. Die erste Stufe ist wie die Raketenstufe von New Shepard wiederverwendbar.

Blue Origin legt großen Wert auf Geheimhaltung und gibt nur sehr wenige Informationen nach außen. Entsprechend wenig ist über das Unternehmen bekannt. Dazu gehört, dass Blue Origin einen Spaceshuttle-Nachfolger entwickeln will. Blue Origin hat dafür von der US-Weltraumbehörde Nasa Fördermittel erhalten. Unter den Konkurrenten ist unter anderem Space Exploration Technologies (SpaceX), das Unternehmen von Elon Musk, Gründer von Paypal und heute Chef von Tesla Motors.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€

Dorsai! 21. Nov 2011

Musste auch daran denken. Jetzt bin ich wieder sauer dass Data so ein faules Stück...

kolem 21. Nov 2011

Sowohl das erste als auch das zweite Video sind grottig und einem solchen Projekt nicht...

-DuffyDuck- 21. Nov 2011

Ich weiß nicht wie's euch geht, aber ich find dass Start und Landung einfach nur genial...

Netspy 21. Nov 2011

Wenn aber ein Orbit erreicht werden soll, dann ist die erste Stufe vermutlich schon so...

Netspy 20. Nov 2011

Ich dachte, alles ist von Android geklaut.


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /