Abo
  • Services:

Three Rings Design: Sega kauft Entwickler von Puzzle Pirates und Spiral Knights

Der japanische Spielekonzern Sega kauft das kalifornische Entwicklerstudio Three Rings Design. Für Sega spielt die Übernahme eine angeblich zentrale Rolle bei der Expansion in den Onlinebereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Spiral Knights
Spiral Knights (Bild: Three Rings Design)

Das Entwicklerstudio Three Rings Design steckt hinter Titeln wie dem MMOG-Rätselspiel Puzzle Pirates und dem Onlinerollenspiel Spiral Knights. Ab sofort gehört das Unternehmen aus San Francisco zum japanischen Konzern Sega, der damit in Richtung Onlinewelten expandieren möchte - ein Bereich, mit dem sich Three Rings Design seit der Gründung im Jahr 2001 beschäftigt.

"Die nachgewiesene Fähigkeit des Studios, packende virtuelle Welten zu erschaffen, wird ein wesentlicher Teil von Segas beständigem Wachstum in den Onlinegaming-Markt hinein sein", so Sega in einer Pressemitteilung. Die weiteren Pläne sehen auch vor, dass Three Rings Design sich darauf konzentriert, weiter zu wachsen und Spiral Knights zu unterstützen. Außerdem soll ein mit BBC Worldwide produziertes MMO mit dem Namen Doctor Who - eine Umsetzung einer Sciencefiction-TV-Serie - demnächst veröffentlicht werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 2,49€
  3. 19,99€

IrgendeinNutzer 16. Jan 2014

Ich denke es ist mal gut, wenn ich zum Vergleich für euch mal schreibe was passiert ist...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /