Abo
  • Services:

Echt harte Bossgegner

Am Ende der Welten warten mächtige Bossgegner - die sind nicht nur schwer zu besiegen, sondern auch wunderbar anzuschauen. Hier wird eine bösartige Pflanze ebenso zur Herausforderung wie ein pinkfarbenes Monster. Überhaupt sind das fantasievolle Design der Kontrahenten, die zahllosen kleinen Details und Anspielungen in den Welten sowie die wunderbaren Animationen von Rayman und Globox wieder Garant für zahlreiche Lacher. In Rayman Origins steckt genau die Art von Liebe und Ideenreichtum, die den Jump-and-Run-Helden einst zu Ubisofts Aushängeschild gemacht hat.

  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
  • Rayman Origins
Rayman Origins
Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Spieler müssen allerdings, ebenfalls wie früher, eine gewisse Frustresistenz mitbringen, denn der Schwierigkeitsgrad steigt im Spielverlauf extrem. In späteren Leveln warten unzählige Tode, die Struktur der Welt muss fast auswendiggelernt werden, um fehlerfrei über sich bewegende Plattformen zu hüpfen, mehrere Wandsprünge hintereinander zu absolvieren und dann auch noch im richtigen Moment den Knopf zu drücken, um die passenden Lianen zu erwischen. Auch ohne diese mehrfach zu absolvierenden Abschnitte ist der Umfang angenehm groß - zwischen 15 und 20 Stunden dauert das Abenteuer, der bereits angesprochene, manchmal etwas chaotische, aber insgesamt gut umgesetzte Koop-Modus für bis zu vier Spieler auf einem Bildschirm sorgt zusätzlich für Spaß. Einen Onlinemodus gibt es allerdings nicht.

Nicht nur das Design, auch die Technik überzeugt - Rayman Origins sieht fast ausnahmslos großartig aus, auch die Soundkulisse ist stimmig. Das Spiel ist ab dem 24. November 2011 für Playstation 3, Xbox 360 und Nintendo Wii verfügbar und kostet etwa 50 Euro.

Fazit

Kein 3D und trotzdem toll! Rayman Origins beweist, wie viel Spaß ein klassisches 2D-Jump-and-Run auch heute noch bereiten kann, wenn gutes Leveldesign mit toller Spielbarkeit, hervorragender Technik, ein paar frischen Ideen und vor allem sehr viel Liebe zum Detail kombiniert werden. Die Rückkehr des einstigen Vorzeigehüpfers ist trotz happigem Schwierigkeitsgrad ein kleiner Triumphzug, nicht nur für Plattformveteranen. In dieser Form kann der knuffige Held gerne zu weiteren Abenteuern in naher Zukunft ansetzen.

 Test Rayman Origins: Jungbrunnen für alten Hüpfer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. bei Alternate kaufen
  3. 449€ + Versand
  4. 105,85€ + Versand

Planet 28. Nov 2011

Aber das ist so, als würdest du sagen: 10 Cent für einen Bonbon? Das ist ja Wucher! Ich...

fratze123 18. Nov 2011

und wieso nur das nächste?


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /