Abo
  • Services:

Grove.io: Gehostete IRC-Server für Unternehmen

Grove.io bietet gehostete IRC-Server für Unternehmen an, samt einem IRC-Web-Client, Archivfunktion und Zutrittskontrollen.

Artikel veröffentlicht am ,
IRC-Webclient
IRC-Webclient (Bild: Grove.io)

Das IRC-Protokoll (Internet Relay Chat) ist vor allem bei technikaffinen Nutzern sehr beliebt, doch das Aufsetzen und Betreiben eines IRC-Servers kostet Zeit. Grove.io will Unternehmen den Betrieb eines eigenen IRC-Servers abnehmen und IRC-Server mit einigen Zusatzfunktionen hosten.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

So wird die über Grove.io geführte Kommunikation automatisch archiviert und ist leicht durchsuchbar. Wer an einer Diskussion teilnehmen darf, kann über ein Web-Frontend gesteuert werden. Und wer nicht über einen IRC-Client verfügt, erhält mit Grove.io einen webbasierten IRC-Client. Darüber hinaus kann Grove.io aber auch mit anderen IRC-Clients verwendet werden, von mIRC über XChat bis hin zu Adium.

Grove.io hat seine Betaphase abgeschlossen und bietet nun jedem einen IRC-Server an, für einen Monat lang kostenlos, danach fallen - je nach Nutzerzahl - Gebühren an. Die Variante Birch mit bis zu fünf Nutzern kostet 10 US-Dollar pro Monat, im Tarif Maple für zehn Nutzer fallen 25 US-Dollar an. Bis zu 20 Nutzer (Oak) kosten 50 US-Dollar im Monat, bis zu 50 Nutzer (Spruce) werden mit 125 US-Dollar im Monat berechnet. In allen Tarifen können beliebig viele Kanäle eingerichtet und Diskussionen archiviert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 164,90€

MarcelW90 18. Nov 2011

Ich muss Heidel recht geben, das ist wirklich nur Geldmacherei. IRC Server sind wie...

jg (Golem.de) 18. Nov 2011

Danke für den Weckruf, ist geändert!


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /