Abo
  • Services:

Swiffy: Google bringt Adobes Flash Professional HTML5 bei

Google stellt auf Basis von Swiffy eine Erweiterung für Adobes Flash Professional zur Verfügung, mit der sich Animationen aus der Applikation heraus in HTML5 exportieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Swiffy erweitert Adobes Flash Professional.
Swiffy erweitert Adobes Flash Professional. (Bild: Google)

Im Juni 2011 stellte Google mit Swiffy eine Software vor, die SWF-Dateien in HTML5 und SVG unwandelt. Ab sofort steht die Technik als Erweiterung für Adobes Flash Professional zur Verfügung, so dass sich damit erstellte Animationen direkt in HTML5 exportieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Steinhagen
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Googles Swiffy Extension for Flash Professional steht für Windows und Mac OS X zur Verfügung, stellt aber eigentlich nur eine Anbindung an einen Web-Service dar, der die eigentliche Umwandlung vornimmt. So haben Flash-Entwickler stets Zugriff auf die aktuelle Version von Swiffy, benötigen aber eine Internetverbindung, um ihre Animationen als HTML5 zu speichern.

Die Swiffy-Erweiterung steht ab sofort unter google.com/doubleclick zum Download bereit. Sie ist vor allem zur Umwandlung von Flash-Bannern in HTML5 gedacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 12,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

CW 17. Nov 2011

Sieht aber leider ganz danach aus, als ob die Unterstützung vorerst nur in den webkit...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /