Abo
  • Services:

Leistungsaufnahme weiterhin unbekannt

Zur Zahl der Kerne des Chips machte Intel weiterhin nur die bekannte Angabe, dass es mehr als 50 sein sollen. Auch das deutet darauf hin, dass die Fertigungsausbeute noch nicht allzu hoch ist. Die gezeigten ersten Muster von Knights Corner sollen erst wenige Wochen vor der Veranstaltung hergestellt worden sein.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Bei so vielen Kernen auf einem Die ist es üblich, auch Chips zu verkaufen, bei denen nicht alle funktionieren. Das machte unter anderem Nvidia mit der ersten Fermi-GPU so, wo statt der geplanten 512 Rechenwerke auf der Grafikkarte GTX 480 auch nur 480 aktiviert waren. Erst mit den späteren Tesla-Beschleunigern für Rechenanwendungen - die viel teurer als die Grafikkarten sind - wurden 512 der CUDA-Cores geliefert.

Auch zur Version der Schnittstelle machte Intel keine Angaben. PCI-Express 3.0 ist dafür aber wahrscheinlich, weil diese Version auch die nächsten Xeons der Serie E5 (Sandy Bridge-EP) unterstützen werden. Dass diese bereits seit September in Mustern an Serverhersteller ausgeliefert werden, bestätigte Intel auf der SC 11 ebenfalls.

Das größte Rätsel bleibt aber die Leistungsaufnahme und damit die Energieeffizienz von Intels MIC-Karten. An die eigentlich von der PCI-SIG vorgeschriebene TDP von 300 Watt muss sich Intel nicht unbedingt halten: Auch AMD und Nvidia bieten mit Radeon HD 6990 und GTX 590 inzwischen Karten an, die diesen Wert deutlich überschreiten. Sie dürfen trotzdem PCI-Express-Karten genannt werden, weil 300 Watt nur der Höchstwert sind, den das Gremium getestet hat. Der Rest solcher Geräte entspricht aber den Spezifikationen.

 Knights Corner: Intels Larrabee-Nachfolger erreicht 1 Teraflops
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

Threat-Anzeiger 17. Nov 2011

Die frage ist was du berechnen möchtest. So ist zb eine GPU für lineare operationen(zb...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /