Abo
  • Services:

EAs Origin: "Harte und reale Kämpfe um meine Daten"

Origin schadet Spielern: Darin sind sich Wissenschaftler, Datenschützer und Spielevertreter einig, die auf Einladung der Piratenpartei über das Onlineportal diskutiert haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Origin
Logo Origin (Bild: Electronic Arts)

Zumindest einer der Zuschauer hatte genug von Origin. Direkt nach der Podiumsdiskussion zum Thema Daten- und Verbraucherschutz in der Computerspieleindustrie meldete er sich zu Wort: Er gehe das Risiko nicht mehr ein, von Software wie Origin ausspioniert zu werden: "Es wäre interessant zu erfahren, wie viele Menschen das sagen und welcher Schaden den Herstellern entsteht. Ist er größer als durch Schwarzkopien?" Die Antwort blieb leider offen, denn kein Vertreter von Electronic Arts war der Einladung durch die Piratenpartei für das Diskussionspodium an der Fachhochschule Köln gefolgt. Der Publisher hat am 1. Dezember 2011 eine eigene Veranstaltung.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Dabei hätte ein bisschen mehr Kontra der Diskussion ganz gut tun können, bei der sich fast alle darüber einig waren: Origin ist problematisch. Sebastian Radtke vom Blog TheOrigin, selbst Gamer und Fachinformatiker, wies allerdings darauf hin, dass Origin nur der Auslöser für die Diskussionen gewesen sei. Den großen Aufschrei in der Spieleszene habe es zwar mit der Veröffentlichung von Battlefield 3 über Origin gegeben, das zunehmende Ausspionieren von Spielerdaten sei aber ein schleichender Prozess. Die "DRM-Seuche hat angefangen mit Steam - EA hat das Fass jetzt zum Überlaufen gebracht", sagte Radtke. Mit Battlefield 3 wolle EA das Portal Origin am Markt durchdrücken, was im Rahmen einer langfristigen Neuausrichtung der Vertriebskanäle durchaus Sinn ergeben würde.

Radtke erinnerte auch daran, dass kurz vor Battlefield 3 die Fußballsimulation Fifa 12 erschien, die ebenfalls nur mit Origin läuft - und eine Altersfreigabe ab 0 Jahren hat. "Wie kann man von 12-Jährigen erwarten, dass sie die Eula verstehen?", fragte Radtke.

Winfred Kaminski, Professor am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik an der Fachhochschule Köln, sagte, die durch Battlefield 3 oder Fifa 12 erzeugte Spielatmosphäre werde gezielt genutzt, "um eine nachlässige Haltung zu erzeugen. Dabei ist es so, dass ganz harte und reale Kämpfe um meine Daten geführt werden - und das mit rechtlich zumindest hochfragwürdigen Methoden."

Dass vieles an Origin und ähnlichen Angeboten problematisch ist, sagt auch der Kölner Rechtsanwalt Dominik Boecker. Er bedauert, dass eine Klärung der rechtlichen Fragen durch Spieler kaum möglich sei, und dass auch die Verbraucherschutzvereine sehr zurückhaltend seien, was digitale Themen angehe. Ob etwa Electronic Arts mit Origin gegen Gesetze verstoße, könnten wohl nur die Mitbewerber des Unternehmens klären - aber es gebe "bei den großen Herstellern kein Interesse, sich gegenseitig die Klauseln zu verbieten, weil sie alle sehr ähnliche Klauseln haben".



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

lorana 30. Nov 2011

EA ist nun abgemahnt worden!!!!!!!!!!! Wegen fehlender Kundeninformationen beim...

nOOcrypt 17. Nov 2011

Ich verwende seit jeher keine Software, die in irgendeiner Weise online aktiviert oder...

Flitschbirne 17. Nov 2011

Und genau so gehen auch die Publisher vor. Herr Boecker fasst es doch ganz gut zusammen...

trollianer 17. Nov 2011

Soweit ich weis, ist die EULA in Deutschland sowieso ungültig wenn man sie nicht auf der...

Hotohori 16. Nov 2011

Alles von EA zu boykottieren ist eigentlich sogar der falsche Weg. Wenn EA kapieren soll...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /