Für Entwickler und Fazit

Opensuse 12.1 ist eine der ersten Distributionen überhaupt, in der auch in Go programmiert werden kann. Die von Google-Mitarbeitern entwickelte Programmiersprache soll schneller sein als andere und ist noch nicht in einer finalen Version erschienen.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Informationssicherheit und Datenschutz
    Erwin Quarder Systemtechnik GmbH, Espelkamp
  2. IT-Revisor (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
Detailsuche

Geschriebener Code kann mit LLVM 3 und Clang kompiliert werden. Clang unterstützt auch die Möglichkeit, Code unter Opensuse 12.1 für die ARM-Architektur zu erzeugen. Opensuse 12.1 selbst wurde mit GCC 4.6.2 kompiliert. Die Compiler-Sammlung liegt ebenfalls als Paket in den Quellen.

Qt-Entwickler können dank Qt 4.7.4 nun auch mit QtQuick Anwendungen entwickeln. In QtQuick ist die Skriptsprache QML enthalten, mit der GUI-Elemente erzeugt werden können. Darüber hinaus kann GTK+ 3.2 verwendet werden, ebenso wie Glib 2.30

Über ein spezielles Cloud-Repository können Nutzer von Opensuse 12.1 auch Eucalyptus, Opennebula und Openstack einsetzen. Wer Onlineapeicherdiensten wie Dropbox keine persönliche Daten anvertrauen möchte, kann Owncloud 2 verwenden. Neben Dokumenten können mit Owncloud auch Kalender gespeichert oder Musik mit dem Streamingserver Ampache über das Netzwerk verteilt werden.

Fazit

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Opensuse 12.1 ist ein stabiles Betriebssystem mit aktueller Software. Mit kleinen Änderungen wie dem neuen Aussehen von Yast und einem komplett überarbeiteten Artwork ist Opensuse auch optisch ansprechend. Die Integration von Systemd verursacht kaum Fehler, bringt aber leider auch keinen spürbaren Geschwindigkeitszuwachs beim Starten des Betriebssystems.

Experimentierfreudige Nutzer können Grub 2 oder auch Btrfs mit Snapper ausprobieren und die Vorteile genießen, die der Bootloader und das Dateisystem mit sich bringen. Die Entwickler raten dabei jedoch ausdrücklich zur Vorsicht. Mit Tumbleweed erweitert das Opensuse-Projekt sein "Produktspektrum" und zielt damit auf weitere Nutzergruppen. Das einzige, was Tumbleweed nun noch fehlt, um als wirkliches Rolling-Release zu gelten, sind regelmäßig veröffentlichte ISO-Images.

Eine Übersicht über die Neuerungen in Opensuse 12.1 bietet das Projekt-Wiki, ebenso wie eine Liste der Pakete in der Hauptquelle. Installationsabbilder für DVDs und CDs für 32-Bit- und 64-Bit-Systeme stehen ab sofort zum Download bereit. Kostenpflichtige Versionen von Opensuse sind ebenfalls erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Yast, Zypper und Sax
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Artikel
  1. Luca-App und Papier: Polizei fragte Corona-Kontaktdaten in 100 Fällen ab
    Luca-App und Papier
    Polizei fragte Corona-Kontaktdaten in 100 Fällen ab

    Mehr als 500 Personen sollen von den Polizei-Abfragen von Corona-Gästelisten betroffen sein. Manche Fälle waren definitiv rechtswidrig.

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Project Iris: Google Headset soll AR unterstützen
    Project Iris
    Google Headset soll AR unterstützen

    Insidern zufolge soll Google an einem AR-Headset arbeiten: Project Iris soll einige Inhalte remote rendern und aus der Cloud laden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /