Abo
  • Services:

Für Entwickler und Fazit

Opensuse 12.1 ist eine der ersten Distributionen überhaupt, in der auch in Go programmiert werden kann. Die von Google-Mitarbeitern entwickelte Programmiersprache soll schneller sein als andere und ist noch nicht in einer finalen Version erschienen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Geschriebener Code kann mit LLVM 3 und Clang kompiliert werden. Clang unterstützt auch die Möglichkeit, Code unter Opensuse 12.1 für die ARM-Architektur zu erzeugen. Opensuse 12.1 selbst wurde mit GCC 4.6.2 kompiliert. Die Compiler-Sammlung liegt ebenfalls als Paket in den Quellen.

Qt-Entwickler können dank Qt 4.7.4 nun auch mit QtQuick Anwendungen entwickeln. In QtQuick ist die Skriptsprache QML enthalten, mit der GUI-Elemente erzeugt werden können. Darüber hinaus kann GTK+ 3.2 verwendet werden, ebenso wie Glib 2.30

Über ein spezielles Cloud-Repository können Nutzer von Opensuse 12.1 auch Eucalyptus, Opennebula und Openstack einsetzen. Wer Onlineapeicherdiensten wie Dropbox keine persönliche Daten anvertrauen möchte, kann Owncloud 2 verwenden. Neben Dokumenten können mit Owncloud auch Kalender gespeichert oder Musik mit dem Streamingserver Ampache über das Netzwerk verteilt werden.

Fazit

Opensuse 12.1 ist ein stabiles Betriebssystem mit aktueller Software. Mit kleinen Änderungen wie dem neuen Aussehen von Yast und einem komplett überarbeiteten Artwork ist Opensuse auch optisch ansprechend. Die Integration von Systemd verursacht kaum Fehler, bringt aber leider auch keinen spürbaren Geschwindigkeitszuwachs beim Starten des Betriebssystems.

Experimentierfreudige Nutzer können Grub 2 oder auch Btrfs mit Snapper ausprobieren und die Vorteile genießen, die der Bootloader und das Dateisystem mit sich bringen. Die Entwickler raten dabei jedoch ausdrücklich zur Vorsicht. Mit Tumbleweed erweitert das Opensuse-Projekt sein "Produktspektrum" und zielt damit auf weitere Nutzergruppen. Das einzige, was Tumbleweed nun noch fehlt, um als wirkliches Rolling-Release zu gelten, sind regelmäßig veröffentlichte ISO-Images.

Eine Übersicht über die Neuerungen in Opensuse 12.1 bietet das Projekt-Wiki, ebenso wie eine Liste der Pakete in der Hauptquelle. Installationsabbilder für DVDs und CDs für 32-Bit- und 64-Bit-Systeme stehen ab sofort zum Download bereit. Kostenpflichtige Versionen von Opensuse sind ebenfalls erhältlich.

 Yast, Zypper und Sax
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

SSD 22. Nov 2011

vll. hätte ich es etwas deutlicher schreiben sollen: ich weiß, dass strikt davon...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /