Grafiktreiber: Catalyst 11.11 mit Beschleunigung für Flash Player 11

AMD hat die November-Version seines Grafiktreibers Catalyst veröffentlicht. Neben kleinen Bugfixes, unter anderem für Rage, gibt es auch Beschleunigung für Flash-Inhalte auf AMD-GPUs zusammen mit dem Stage-API.

Artikel veröffentlicht am ,
Radeon-Karten der Serie 5000
Radeon-Karten der Serie 5000 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Früher als in den vergangenen Monaten hat AMD seine neuen Catalyst-Treiber zum Download bereitgestellt. Die Release Notes enthalten diesmal keine Angaben über Leistungssteigerungen zu Spielen, eine andere Funktion war wichtiger: Catalyst 11.11 beschleunigt durch Berechnungen auf der GPU die Wiedergabe von Inhalten mit dem Flash Player 11.

Stellenmarkt
  1. Frontend Entwickler (m/w/d)
    Alsterspree Verlag GmbH, Berlin
  2. Inhouse Berater (m/w/d) ERP / Prozessmanagement
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Leipzig, Plauen
Detailsuche

Über die Adobe-Schnittstellen Stage und Stage 3D lassen sich so komplette 3D-Anwendungen in Flash erstellen, welche die CPU nicht allzu stark belasten sollen. Laut AMD funktioniert die Flash-Beschleunigung nicht nur auf den Radeon-Grafikkarten, sondern auch in den Grafikkernen in den Prozessoren der APU-Serien A und E.

Kleine Bugfixes für Spiele bietet Catalyst 11.11 auch. So sollen unter anderem plötzlich blau erscheinende Texturen in Rage nicht mehr vorkommen, und Homefront soll nicht mehr sporadisch abstürzen, wenn es mit mehreren GPUs per Crossfire genutzt wird.

Multi-Monitor-Support verbessert

Etwas mehr Komfort gibt es auch bei der Verwendung mehrerer Displays über AMDs Funktion Eyefinity. So soll unter anderem das Aktivieren eines weiteren Monitors nicht mehr mit einem kurz schwarz erscheindenen Hauptbildschirm erfolgen.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wir konnten das mit einer Radeon HD 6950 und Catalyst 11.11 zwar nicht nachvollziehen, die Aktivierung erfolgte aber deutlich schneller als mit Catalyst 10.10. Was sich jedoch reproduzieren ließ: Wird ein Fenster von einem Display auf das andere verschoben, erscheinen seine Inhalte während des Vorgangs nicht mehr verzerrt.

Catalyst 11.11 steht auf AMDs Servern zum Download bereit, die 64-Bit-Version für Windows 7 findet sich unter folgendem Direktlink.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spambox 16. Nov 2011

Flash-Video brauchen keine Beschleunigung, weil jede CPU das locker schafft. Flash-Apps...

Perry3D 16. Nov 2011

Die Gnome Shell läuft damit aber anscheinend immer noch nicht richtig: langsam mit...

Hotohori 16. Nov 2011

Sind ja früh dran diesen Monat... und ich hab Vorgestern erst die Treiber geupdatet...

Klinge87 16. Nov 2011

Also ich hab ne HD 5780m von AMD und benutzt immer die Standart-Treiber von der AMD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /