• IT-Karriere:
  • Services:

Ice Cream Sandwich: Google veröffentlicht Quellcode von Android 4.0.1

Google hat damit begonnen, den Code von Android 4.0 als Open Source zu veröffentlichen. Konkret handelt es sich um die Version 4.0.1, mit der auch das kommende Google-Smartphone Galaxy Nexus ausgeliefert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Ice Cream Sandwich als Open Source verfügbar.
Ice Cream Sandwich als Open Source verfügbar. (Bild: Google)

Vor knapp einem Monat hat Google das Betriebssystem Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich vorgestellt, das für Smartphones und Tablets gedacht ist. Als erstes Smartphone soll das Galaxy Nexus von Samsung mit Android 4.0 ausgeliefert werden, aber schon jetzt hat Google damit begonnen, den Quellcode des Betriebssystems als Open Source zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Android 4.0.1 steht auf den Git-Servern des Android-Open-Source-Projekts (AOSP) zum Download bereit. Google-Mitarbeiter Jean-Baptiste Queru erläutert in einer E-Mail an die Mailingsliste Android Building, wie es via Git heruntergeladen werden kann. Er weist aber darauf hin, dass der Kopiervorgang auf die Server noch im Gange ist und bittet um etwas Geduld.

Zunächst gibt es Android 4.0 nur mit Konfigurationen für das Galaxy Nexus; Build-Konfigurationen für andere Geräte sollen demnächst folgen. Noch sei der Code nicht reif für den Einsatz auf Consumergeräten, erklärte Queru. Der Code enthält zudem den gesamten Code für Honeycomb, allerdings hat Google diese Versionen nicht getaggt, da sie nicht vollständig sind. Google will, dass sich alle auf die aktuelle Version Ice Cream Sandwich konzentrieren.

Android 4.0 führt die zwei Android-Entwicklungszweige für Smartphones und Tablets wieder zusammen. Zudem bietet die neue Version eine Gesichtserkennung und ermöglicht das Übertragen von Daten per NFC. Zudem verfügt Android 4.0 über einen überarbeiteten Programmstarter, der Verzeichnisse kennt, damit Anwendungen besser sortiert werden können. Ordner können dabei auf den Schnellstarter gezogen werden. Ebenfalls einer besseren Übersichtlichkeit dient die Funktion zum Ausblenden vorinstallierter Anwendungen, die nicht benötigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,90€
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. 3,50€
  4. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...

Der Kaiser! 08. Dez 2011

Die Leute von Android-x86 arbeiten daran.

Dragos 16. Nov 2011

ich bekomm es nicht hin. Habe die befehle von der google seite ausgeführt aber wenn ich...

DrPaua 16. Nov 2011

Juhu, meine Hoffnungen sind ein wenig gestiegen. Danke :)

samy 15. Nov 2011

Ja, aber was will man von diesen Leuten anders erwarten? Wenn google versprochen hat...

smueller 15. Nov 2011

warum nicht?? in der theorie, nicht getestet: lass den xserver darauf laufen und dann...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /