• IT-Karriere:
  • Services:

Super-Hi-Vision: Olympische Spiele mit 7.680 x 4.320 Pixeln

Die Eröffnungsfeier und ausgewählte Wettbewerbe der Olympischen Spiele 2012 in London sollen mit einer Auflösung von 33 Megapixeln im Fernsehen übertragen werden. Möglich macht das die Fernsehnorm Super-Hi-Vision.

Artikel veröffentlicht am ,
Super-Hi-Vision wird es zu den Olympischen Spielen nur an wenigen Standorten geben.
Super-Hi-Vision wird es zu den Olympischen Spielen nur an wenigen Standorten geben. (Bild: NHK)

Die öffentlichen Rundfunkanstalten Japans und Großbritanniens wollen zu den Olympischen Sommerspielen 2012 in London hochauflösendes Fernsehen zeigen, das eine Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln erreicht. Gegenüber Full-HD bietet Super-Hi-Vision die 16-fache Auflösung.

  • Plakat zur Super-Hi-Vision-Übertragung während der Olympischen Spiele 2012 in London (Bild: NHK)
Plakat zur Super-Hi-Vision-Übertragung während der Olympischen Spiele 2012 in London (Bild: NHK)
Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. Lions Clubs International MD 111-Deutschland, Wiesbaden

Die Fernsehanstalten NHK und BBC werden die Eröffnungsfeier und Highlights der Wettbewerbe zwischen dem 28. Juli und dem 12. August 2012 im Rahmen eines Public Viewing zeigen.

Die Zuschauer werden an vier Standorten in Großbritannien, darunter Glasgow, Bradford und London, sowie im Internationalen Sendezentrum (IBC), die Möglichkeit haben, das Ereignis zu verfolgen. Auch in Washington in den USA und an drei japanischen Standorten soll die internationale Sportveranstaltung in Super-Hi-Vision gezeigt werden.

Welche Darstellungstechnik die Fernsehanstalten genau einsetzen wollen, ist noch nicht bekannt. Ende Mai 2011 hat Sharp den Prototyp eines hochauflösenden Fernsehers vorgestellt, der auf einer Diagonalen von 85 Zoll (216 cm) eine Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln erreicht. Die Punktdichte liegt bei 103 Pixeln pro Zoll. Das Display misst 1,9 x 1,05 Meter und erreicht eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter bei einer Farbtiefe von 10 Bit pro Farbkanal.

Herkömmliches High-Definition-Fersehen mit 1.920 x 1.080 Pixeln dürfte gegen Super Hi-Vision grobkörnig wirken. Das extrem hochauflösende Fernsehen spielt Videos mit 33 Megapixeln Auflösung ab. Die Bildrate des Super-Hi-Vision-Systems liegt bei 60 Hz. Dazu kommt 22.2-Kanal-Ton, wobei sieben Lautsprecher über dem Zuschauer, zehn auf Kopfhöhe und fünf am Boden montiert sind, außerdem gibt es zwei Subwoofer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)

ochristi 19. Nov 2011

Zudem muss man beachten dass die Iris auch durch Beugungsunschärfe unter Umständen...

Charles Marlow 16. Nov 2011

Gefühlt schon. ;)

Anonymer Nutzer 15. Nov 2011

Was hat die Auflösung mit dem Bild-Seitenverhältnis zu tun?

wasabi 15. Nov 2011

Oh ja, bitte nicht die "Flimmerfrequenz" mit der eigentlichen "Bildwiederholungsrate...

Bouncy 15. Nov 2011

Wozu, dann hat man ja einen Qualitätsverlust, denn wie dank der Werbung jeder weiß: HD...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /