Abo
  • Services:
Anzeige
Super-Hi-Vision wird es zu den Olympischen Spielen nur an wenigen Standorten geben.
Super-Hi-Vision wird es zu den Olympischen Spielen nur an wenigen Standorten geben. (Bild: NHK)

Super-Hi-Vision: Olympische Spiele mit 7.680 x 4.320 Pixeln

Super-Hi-Vision wird es zu den Olympischen Spielen nur an wenigen Standorten geben.
Super-Hi-Vision wird es zu den Olympischen Spielen nur an wenigen Standorten geben. (Bild: NHK)

Die Eröffnungsfeier und ausgewählte Wettbewerbe der Olympischen Spiele 2012 in London sollen mit einer Auflösung von 33 Megapixeln im Fernsehen übertragen werden. Möglich macht das die Fernsehnorm Super-Hi-Vision.

Die öffentlichen Rundfunkanstalten Japans und Großbritanniens wollen zu den Olympischen Sommerspielen 2012 in London hochauflösendes Fernsehen zeigen, das eine Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln erreicht. Gegenüber Full-HD bietet Super-Hi-Vision die 16-fache Auflösung.

Anzeige
  • Plakat zur Super-Hi-Vision-Übertragung während der Olympischen Spiele 2012 in London (Bild: NHK)
Plakat zur Super-Hi-Vision-Übertragung während der Olympischen Spiele 2012 in London (Bild: NHK)

Die Fernsehanstalten NHK und BBC werden die Eröffnungsfeier und Highlights der Wettbewerbe zwischen dem 28. Juli und dem 12. August 2012 im Rahmen eines Public Viewing zeigen.

Die Zuschauer werden an vier Standorten in Großbritannien, darunter Glasgow, Bradford und London, sowie im Internationalen Sendezentrum (IBC), die Möglichkeit haben, das Ereignis zu verfolgen. Auch in Washington in den USA und an drei japanischen Standorten soll die internationale Sportveranstaltung in Super-Hi-Vision gezeigt werden.

Welche Darstellungstechnik die Fernsehanstalten genau einsetzen wollen, ist noch nicht bekannt. Ende Mai 2011 hat Sharp den Prototyp eines hochauflösenden Fernsehers vorgestellt, der auf einer Diagonalen von 85 Zoll (216 cm) eine Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln erreicht. Die Punktdichte liegt bei 103 Pixeln pro Zoll. Das Display misst 1,9 x 1,05 Meter und erreicht eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter bei einer Farbtiefe von 10 Bit pro Farbkanal.

Herkömmliches High-Definition-Fersehen mit 1.920 x 1.080 Pixeln dürfte gegen Super Hi-Vision grobkörnig wirken. Das extrem hochauflösende Fernsehen spielt Videos mit 33 Megapixeln Auflösung ab. Die Bildrate des Super-Hi-Vision-Systems liegt bei 60 Hz. Dazu kommt 22.2-Kanal-Ton, wobei sieben Lautsprecher über dem Zuschauer, zehn auf Kopfhöhe und fünf am Boden montiert sind, außerdem gibt es zwei Subwoofer.


eye home zur Startseite
ochristi 19. Nov 2011

Zudem muss man beachten dass die Iris auch durch Beugungsunschärfe unter Umständen...

Charles Marlow 16. Nov 2011

Gefühlt schon. ;)

Anonymer Nutzer 15. Nov 2011

Was hat die Auflösung mit dem Bild-Seitenverhältnis zu tun?

wasabi 15. Nov 2011

Oh ja, bitte nicht die "Flimmerfrequenz" mit der eigentlichen "Bildwiederholungsrate...

Bouncy 15. Nov 2011

Wozu, dann hat man ja einen Qualitätsverlust, denn wie dank der Werbung jeder weiß: HD...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Bühl


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel