Abo
  • Services:
Anzeige
Die des Interlagos mit acht Modulen
Die des Interlagos mit acht Modulen (Bild: AMD)

AMDs Bulldozer: Opteron-6200-Prozessoren mit 16 Kernen

Die des Interlagos mit acht Modulen
Die des Interlagos mit acht Modulen (Bild: AMD)

AMD hat zwei neue Prozessorserien vorgestellt: Opteron 6200 und 4200. Sie lösen die Serien 6100 und 4100 ab - bei gleichen TDP-Werten und 4 bis 16 CPU-Kernen.

Während Intel den Core i7-3960X mit sechs Kernen startet, hat AMD zeitlich abgestimmt seine neuen Opteron-Serien vorgestellt. Der Opteron 6200 löst mit seinen 16 Kernen den Opteron 6100 ab, der 12 Kerne bietet. Die 6200er-CPUs mit dem Codenamen Interlagos bieten mehr Kerne, ohne dass Systemhersteller ihr Design grundlegend verändern müssen. Alle neuen Opterons basieren auf der Bulldozer-Architektur, bei der je zwei Integer-Kerne in einem Modul integriert sind.

Anzeige

Wie der Vorgänger wird die Thermal Design Power mit Werten zwischen 85 und 140 Watt angegeben. Das ist die Abwärme, die das Kühlsystem maximal abführen muss. Ohne Last (Idle), sollen die neuen Prozessoren ihre Leistungsaufnahme zum Teil auf etwa die Hälfte reduziert haben. Beim Opteron 6276 (16 Kerne à 2,3 GHz) sind es laut AMD 6,4 Watt pro Kern (Active Idle, C1E). Zusammengenommen sind das bei dem 115-Watt-Prozessor (TDP) etwas über 100 Watt beim Nichtstun. Bei einigen Prozessoren soll der Wert sogar auf 4,375 Watt pro Kern sinken. Welche das sind, geht aus der Präsentation allerdings nicht hervor.

Der stromsparendste Opteron der 6200er-Serie ist der 6262 HE (16 Kerne à 1,6 GHz). Die TDP wird mit 85 Watt angegeben. Die Taktfrequenz kann per Turbo auf 2,1 GHz für alle Kerne oder 2,9 GHz für die Hälfte der Kerne angehoben werden. Der schnellste 16-Kerner mit 140 Watt TDP hat einen Basistakt von 2,6 GHz und kann sich auf 3 und 3,3 GHz steigern. Zwischen diesen beiden Prozessoren sind noch einige andere. Ein 6200er-Prozessor bedeutet nicht automatisch, dass diese immer 16 Kerne haben. Es gibt einige Prozessoren der Serie, die 4, 8 oder 12 Kerne haben, dafür aber höhere Taktraten erlauben.

Stromsparender mit weniger Kernen

Ebenfalls neu sind die 4200er-Prozessoren mit 6 oder 8 Kernen und TDP-Werten zwischen 35 und 95 Watt. Besonders stromsparend ist der 8-Kern-Prozessor 4256 EE. Mit 35 Watt TDP ist er auch für Server mit hohen Packungsdichten geeignet. Die Basisfrequenz liegt bei 1,6 GHz und ist steigerbar auf 1,9 (alle Kerne) und 2,8 GHz (4 Kerne). Hier wären es die von AMD erwähnten 4,375 Watt pro Kern, allerdings wäre das bereits der TDP-Wert.

Eine Unterstützung von Low- und Ultra-Low-Voltage-Speichermodulen soll Opteron-Systeme noch stromsparender machen. Außerdem verspricht AMD günstigere Systempreise verglichen mit der Intel-Konkurrenz.

Die Plattform bleibt dabei stabil; nicht nur durch identische TDP-Werte sondern auch durch gleichleibende Chipsätze oder etwa den Sockel, den auch die Opteron-Serien 6100 und 4100 nutzen.

Die Preise für die neuen Opteron-Prozessoren liegen zwischen 125 und 1.019 US-Dollar bei der Abnahme von 1.000 Stück. Die lange favorisierte, aber nicht mit anderen Prozessoren vergleichbare Angabe der "Average CPU Power" (ACP) statt der TDP verwendet AMD inzwischen nicht mehr.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin
  2. Bürstner GmbH & Co. KG, Kehl
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 199€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  2. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01

  3. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    486dx4-160 | 01:27

  4. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    486dx4-160 | 01:21

  5. Re: Koaxial steht der Glasfaser in kaum etwas nach

    bombinho | 01:02


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel