• IT-Karriere:
  • Services:

Abbyy: iPhone übersetzt geschriebene Texte

Abbyy hat mit Textgrabber + Translator eine App für Apples iPhone vorgestellt, mit der das Smartphone zum Übersetzer geschriebener Texte wird. Die App verbindet optische Zeichenerkennung und die Google-Textübersetzung.

Artikel veröffentlicht am ,
Für das Übersetzen gedruckter Texte reichen ein iPhone und die Abbyy-App aus.
Für das Übersetzen gedruckter Texte reichen ein iPhone und die Abbyy-App aus. (Bild: jwyg (CC BY-SA 2.0))

Der Abbyy Textgrabber + Translator macht aus dem iPhone einen Scanner mit OCR-Verarbeitung und automatischem Übersetzer. Der Anwender fotografiert die Textvorlage  mit der Kamera des Handys und die App versucht, den Text zu erkennen. Die umgewandelten Fragmente können dann entweder gespeichert oder mit Hilfe von Google Translate in die gewünschte Zielsprache übersetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Die erfassten und übersetzten Texte lassen sich vom iPhone aus zum Beispiel per E-Mail versenden oder in anderen Apps nutzen. Aus der App heraus lassen sich die Texte über Twitter und Facebook veröffentlichen, in eine Google-Suche einbinden oder in der Onlinenotizbuchanwendung Evernote speichern. Auch das Nachschlagen in den Lingvo-Wörterbuch-Apps von Abbyy ist möglich, wenn sie der Anwender auf seinem iPhone installiert hat.

  • Abbyy TextGrabber + Translator (Bild: Abbyy)
  • Abbyy TextGrabber + Translator (Bild: Abbyy)
  • Abbyy TextGrabber + Translator (Bild: Abbyy)
  • Abbyy TextGrabber + Translator (Bild: Abbyy)
  • Abbyy TextGrabber + Translator (Bild: Abbyy)
Abbyy TextGrabber + Translator (Bild: Abbyy)

Die Texterkennung arbeitet mit einem Wörterbuch für  61 Sprachen. So sollen falsche oder nur teilweise erkannte Wörter korrigiert werden. Google Translate kann aus 43 Startsprachen in über 50 Zielsprachen übersetzen. Für die Benutzung der Übersetzungsfunktion muss das iPhone online gehen und den gescannten Text an Google übermitteln. Die reine Texterkennung ist ohne Internetanbindung möglich.

Der Abbyy Textgrabber + Translator für das iPhone kostet 0,79 Euro und kann über den App Store von  iTunes heruntergeladen werden. Mit dem iPad 2 und dem iPod touch, die ebenfalls mit Kameras ausgerüstet sind, funktioniert er jedoch vermutlich aufgrund der geringeren Auflösung der Geräte nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,57€ (Bestpreis!)
  2. (heutige Tagesangebote: u. a. Huawei MateBook D 13 + Huawei Freebuds 3 für 876,34€, Xiaomi Mi...
  3. (u. a. VU+ Zero 4K, Kabel-/Terr.-Receiver für 134,90€, Hasbro Nerf Laser Ops DeltaBurst für 19...

Bankai 14. Nov 2011

Ja gibs, ist aber nicht ganz vergleichbar, aus folgenden gründen: A) du kannst nicht den...

samy 14. Nov 2011

Du hast mal gar keine Ahnung. Hättest du den Startbeitrag hier gelesen wüsstest du...

samy 14. Nov 2011

Die Apps haben halt nichts an golem g**** ... und deshalb erscheint keine Werbung äh...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /