Abo
  • Services:

Akkuprobleme: Apple ruft iPod nano 1G zurück

Beim iPod nano der ersten Generation kann der Akku überhitzen. Apple bietet daher allen Besitzern eines betroffenen Geräts einen kostenlosen Austausch an. Anhand der Seriennummer kann geprüft werden, ob der iPod von dem Problem betroffen ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein iPod nano der ersten Generation. Es gab ihn nur in Schwarz oder Weiß.
Ein iPod nano der ersten Generation. Es gab ihn nur in Schwarz oder Weiß. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Seit der Markteinführung des ersten iPod nano im September 2005 gab es immer wieder Berichte über Geräte, die sich stark erhitzten oder sogar einen Brand auslösten - nun ruft Apple einen Teil der iPods zurück. Auf einer Support-Webseite können Besitzer eines iPod nano 1G die Seriennummer ihres Gerätes eingeben. Die Webseite prüft dann, ob der iPod zu den betroffenen Geräten gehört. Apple empfiehlt, jeglichen iPod nano nicht mehr zu benutzen, bevor seine Seriennummer überprüft wurde.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Laut Apple weisen aber nicht alle Exemplare das Problem auf, sondern nur solche, bei denen der Akku von einem bestimmten, aber nicht genannten Hersteller stammt. Enthält der iPod diesen Akku, will Apple einen kostenlosen Ersatz liefern. Ob das dann ein iPod Nano der ersten Generation, ein aktuelleres Modell oder gar ein gebrauchtes Gerät ist, gibt das Unternehmen nicht an. Apple verkauft häufig überholte Gebrauchtgeräte mit kurzen Garantien, beispielsweise über seinen eigenen Onlineshop. Für die Ersatz-iPods gilt eine Garantie von 90 Tagen.

Ist der iPod über die Webseite als fehleranfällig identifiziert, soll der Austausch innerhalb von sechs Wochen erfolgen. Macnotes hat das ausprobiert und das Antwortschreiben von Apple veröffentlicht.

Kabel und Kopfhörer nicht mitschicken

Demnach soll ein betroffener iPod-Besitzer zwei Tage nach der Anfrage Informationen zum Versand von Apple erhalten. In die wohl von Apple gestellte Versandverpackung ist nur der iPod selbst, aber nicht das Zubehör wie Dock-Kabel oder Kopfhörer, zu legen. Die würde der Kunde nicht zurückerhalten, schreibt Apple. Das Paket ist innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt der Versandinformationen zu verschicken, sonst wird der Auftrag storniert.

Ob es sich überhaupt um einen iPod nano der ersten Generation handelt, kann übrigens auch ohne Apples Hilfe festgestellt werden. Diese Geräte besitzen als einzige Modelle der Serie eine Vorderseite aus schwarzem oder weißem Hochglanzkunststoff und eine Rückseite aus Edelstahl. Sie wurden von Apple zwischen September 2005 und Dezember 2006 ausgeliefert. Bei allen späteren iPod nano sind sowohl Vorder- als auch Rückseite aus Metall.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

omgrofllol 11. Jan 2012

Bei mir hats 8 Wochen gedauert... 2gb eingeschickt und 8gb der neusten generation...

petergriffin 16. Nov 2011

das war keine Kulanz, der druck ist einfach zu groß geworden. Sie haben sich ja schlie...

razer 14. Nov 2011

freut mich! :) deiner detaillierten angabe nach, kannst du mir auch sicher beispiele...

hotzenklotz 14. Nov 2011

Habe meinen alten 1G da nun auch angemeldet und bin auch gespannt. Ich sollte direkt...

Replay 14. Nov 2011

Da müssen nicht zwangsläufig Verunreinigungen im Spiel sein. Das waren damals die ersten...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    •  /