Abo
  • IT-Karriere:

Sony: So kommen PSP-Spiele auf die PS Vita

Wer eine Playstation Portable besitzt, soll auch auf dem Nachfolger PS Vita auf seine Bibliothek zugreifen können. Das kommende Handheld verfügt jedoch über kein Laufwerk. Jetzt hat Sony die offizielle Lösung dafür vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Vita
Playstation Vita (Bild: Sony Computer Entertainment)

Die Playstation Portable verwendet als Trägermedium sogenannte UMDs, also kleine optische Speicher - mit denen die PS Vita allerdings nichts anfangen kann. Um Spielern trotzdem eine Zugriffsmöglichkeit auf zumindest Teile ihrer Bibliothek an PSP-Spielen zu gewähren, hat Sony Computer Entertainment in Japan jetzt den sogenannten UMD-Passport vorgestellt. Ab dem 6. Dezember - also kurz vor Marktstart der Vita am 17. Dezember 2011 - soll im Playstation Store für die Übertragung eine spezielle App zur Verfügung gestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. endica GmbH, Karlsruhe

Die App startet der Spieler auf der Playstation Portable, legt dann die UMD ins Laufwerk und registriert das darauf gespeicherte Spiel bei Sony. Anschließend soll er die Games auf der PS Vita freischalten können. Das ist allerdings nicht kostenlos. 100 (rund 0,95 Euro) bis 2.400 Yen (rund 22,70 Euro) kostet die Freischaltung. Die meisten Spiele sollen allerdings zwischen 500 (rund 4,70 Euro) und 1.500 Yen (rund 14,20 Euro) kosten, berichten US-Medien wie Andriasang.com mit Bezug auf japanische Quellen.

Nicht alle Spiele, die für die PSP veröffentlicht wurden, sollen im Rahmen des UMD Passports auch für die Vita erhältlich sein. Sony will allerdings Bestseller wie Gran Turismo, Persona 3 und Phantom Kingdom anbieten. Andere Publisher und Entwickler, darunter Square Enix, Capcom, Konami und Sega sind laut Sony mit an Bord. Ob, ab wann und in welcher Form Passport auch in Europa angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Hierzulande erscheint die Playstation Vita am 22. Februar 2012.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Bestpreis!)

elgooG 18. Nov 2011

Ja, da hast du recht. Kommt auf das Genre an. Strategiespiele machen wirklich sehr viel...

the_spacewürm 11. Nov 2011

Ich wüsste sowieso keinen wirklichen Grund die Spiele nicht auf der PSP zu spielen. Bei...

JanZmus 11. Nov 2011

Ich finde, wer PSP-Spiele hat, die ihm so wichtig sind, dass er nicht drauf verzichten...

Planet 11. Nov 2011

Die UMDs haben keine eindeutige Nummer, aber du hast mich auf die Idee gebracht, dass es...

Missingno. 11. Nov 2011

Das macht es auch nicht besser. Im Gegenteil.


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /