Abo
  • Services:

Nokia HumanForm: Transparent, biegsam und fühlbar

Neben dem Gem hat Nokia mit dem HumanForm ein weiteres Handy-Konzept vorgestellt. Das HumanForm ist biegsam, kann sein Aussehen verändern und greift dazu aktuelle Trends der Nanotechnologie auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzeptstudie Nokia HumanForm
Konzeptstudie Nokia HumanForm (Bild: Nokia Research)

Nokia beschreibt das HumanForm als "visionäre Lösung eines dynamischen und flexiblen Geräts, das über Touchscreen und Sprachsteuerung hinausgeht". Dabei greift Nokia vielversprechende Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Nanotechnologie auf, um eine Orientierung für sein künftiges Produktportfolio vorzugeben.

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Dataport, Bremen

Die eigentliche Technik soll unsichtbar werden, Steuerung über Bewegungen erfolgen. Das Telefon in Form eines Wassertropfens ist komplett biegsam und verfügt über ein transparentes Display. Es kann auf Gesten reagieren, beispielsweise auf ein gezieltes Schütteln, und verfügt über eine komplett berührungsempfindliche Oberfläche, die zugleich ein taktiles Feedback gibt, so dass der Nutzer die Veränderungen auf der Oberfläche auch spüren kann. Zur Navigation wird das Gerät verdreht, durch eine Biegung des Geräts wird gezoomt.

Anrufe werden akustisch und optisch signalisiert, wobei das Telefon auch den Gemütszustand des Anrufers erkennen soll. Ist dieser nicht gut gestimmt, leuchtet das Telefon rot.

Das HumanForm ist eine Weiterentwicklung von Nokias Kinetic Device, das Nokia in Form eines Prototypen auf der Nokia World 2011 gezeigt hat. Allerdings handelt es sich beim HumanForm derzeit nur um ein Konzept, mit dem Nokia in Richtung Zukunft denkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 2,99€
  3. 31,49€

Lokster2k 14. Nov 2011

Die Idee ist doch aber gut...und anfangen muss es nun mal mit einer Idee...Apple z.B...

Lokster2k 14. Nov 2011

Glaube, das liegt daran, dass Autos in diesen Preisklassen eher für wohlhabendere und...

Anonymer Nutzer 14. Nov 2011

tingelchen 12. Nov 2011

Findest du es natürlicher oder kommt es dir nur natürlicher vor, weil man es mittlerweile...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
    Lichtverschmutzung
    Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

    LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
    2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
    3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

      •  /