Abo
  • Services:

Sony: Tablet S mit UMTS und Tablet P erhältlich

Das Tablet S von Sony ist nun auch mit UMTS erhältlich. Das kleinere Tablet P mit zwei Bildschirmen zum Zusammenklappen ist jetzt ebenfalls in Deutschland zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Tablet P und Tablet S mit UMTS sind nun erhältlich.
Sonys Tablet P und Tablet S mit UMTS sind nun erhältlich. (Bild: Sony)

Es gibt Neues von Sonys Android-Tablets: Das 9,4-Zoll-Gerät Sony Tablet S wird nun auch in einer 16-GByte-Variante (SGPT114) mit UMTS/HSUPA für rund 600 Euro angeboten. Die Wahl zwischen 16 GByte (SGPT111) und 32 GByte Speicher (SGPT112) bietet Sony bisher nur bei den reinen WLAN-Modellen des Tablet S. Die Preise liegen hier bei rund 480 respektive 580 Euro. Zur Erweiterung gibt es jeweils einen SD-Karten-Steckplatz.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  2. Menger Engineering GmbH, Leipzig

Von der Konkurrenz unterscheidet sich das Tablet S durch sein keilförmiges Gehäuse und den Infarotsender, durch den das Gerät zur Universalfernbedienung wird.

Klapp-Tablet

Noch ungewöhnlicher ist das Design des Sony Tablet P, das nun ebenfalls in Deutschland erhältlich ist. Es wiegt 372 Gramm und erinnert vom Design her an ein Spielehandheld, denn es hat zwei 5,5-Zoll-Touchscreens zum Zusammenklappen ("Split-Screen"). Sie bieten je eine Auflösung von 1.024 x 480 Pixeln und lassen sich getrennt oder wie ein großer Bildschirm ansteuern. Das nutzt Sony in seinen eigenen angepassten Anwendungen und Spielen.

Neben WLAN und Bluetooth wird UMTS vom Tablet P von Hause aus unterstützt. Der interne Flashspeicher fasst nicht wie ursprünglich von Sony angekündigt 16 GByte Daten, sondern nur 4 GByte - lässt sich aber durch einen Micro-SD-Karten-Slot erweitern. Das Sony Tablet P mit 4 GByte, UMTS und WLAN ist seit kurzem für rund 600 Euro erhältlich.

Wie beim Tablet S sind auch beim Tabet P Sonys Audio- und Video-Download-Dienste vorinstalliert. Das gleiche gilt für den Playstation Store, über den die Sony-Tablets auf fünf Spiele kostenlos zugreifen und weitere Gaming-Klassiker zu einem Preis von 4,99 Euro hinzukaufen können. Sowohl das Tablet S als auch das Tablet P basieren auf Nvidias Tegra-2-Mobilprozessor.

Nachtrag vom 10. November 2011, 14:46 Uhr

Anders als Sony es ursprünglich angegeben hatte, verfügt das Tablet P nur über 4 GByte statt 16 GByte internen Flashspeicher. Das ist zu wenig, wenn neben Apps auch Fotos, Bilder, Videos und E-Books auf dem Gerät Platz finden sollen. Um den Kauf einer Micro-SD-Karte kommt der Käufer also nicht herum.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /