Abo
  • Services:

Prozessorgerüchte: AMD will Sockel AM3+ auch 2012 nutzen

Statt des vereinheitlichten Sockels FM2 will AMD nach jüngsten Gerüchten auch im Jahr 2012 den Sockel AM3+ für Nachfolger der aktuellen FX-CPUs unterstützen. Dabei könnte allerdings PCI-Express 3.0 auf der Strecke bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
AMDs FX-8150 alias Bulldozer
AMDs FX-8150 alias Bulldozer (Bild: PCGH)

Die für gewöhnlich gut unterrichtete türkische Webseite Donanim Haber will erfahren haben, dass der Sockel AM3+ von AMD länger leben wird, als bisher vermutet wurde. Statt des Sockels FM2, der 2012 für APUs wie CPUs dienen sollte, führt AMD dem Bericht zufolge auch für die nächsten FX-Prozessoren den Sockel AM3+ fort.

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  2. MailStore Software GmbH, Viersen

Diese Prozessoren mit Codenamen Komodo - die Kerne heißen Piledriver - werden bereits für das erste Quartal des Jahres 2012 erwartet. Die bisherigen FX-CPUs (Zambezi) stecken bereits im Sockel AM3+, der Chipsatz ist an den Prozessor über Hypertransport angebunden. Das bei Intel in den kommenden Sandy-Bridge-E-CPUs und bei Ivy Bridge geplante PCI-Express 3.0 braucht aber so viele Verbindungen, dass der Sockel AM3+ dafür nicht ausreicht - selbst dann, wenn er elektrisch nicht mehr kompatibel gehalten würde.

Offenbar hat sich AMD also entschieden, in den Komodo-CPUs PCI-Express 3.0 noch nicht zu unterstützen. Wie bei Intels kommenden Prozessoren wäre dafür ein Root-Complex in der CPU notwendig gewesen. Ob allerdings auf heutigen AM3-Boards auch die nächsten FX-Prozessoren laufen werden, ist noch immer ungewiss. Ebenso kann nur durch den mechanisch identischen Sockel nicht davon ausgegangen werden, dass die aktuellen FX-CPUs in kommenden Mainboards funktionieren.

Donanim Haber zufolge sieht AMD für die Komodos den neuen Chipsatz 1090FX vor. Er soll wie beim aktuellen 990FX USB 3.0 und SATA mit 6GBit/s unterstützen, welche neuen Funktionen AMD womöglich noch einbaut, geht aus dem Bericht nicht hervor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

cuthbert 10. Nov 2011

Das ganze ist doch schon seit 2 Monaten (zumindest in der Gerüchteküche) bekannt: http...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /