• IT-Karriere:
  • Services:

BIU und G.A.M.E.: Spiele-Stiftung soll Qualität und Wissenschaft fördern

BIU und G.A.M.E., die beiden Verbände der deutschen Computerspielebranche, wollen Anfang 2012 eine Stiftung für interaktive Unterhaltungsmedien gründen. Sie soll die Qualität von Games und ihre wissenschaftliche Erforschung fördern.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche Produktion: Die Siedler Online
Deutsche Produktion: Die Siedler Online (Bild: Ubisoft)

Bessere Spiele aus deutscher Produktion, die Durchführung von Projekten zur gesellschaftlichen Einbettung von interaktiven Medien und ihre wissenschaftliche Erforschung: Das sind die Ziele, denen sich eine neue Stiftung ab Anfang 2012 widmen soll. Sie entsteht in Zusammenarbeit zwischen dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) und dem G.A.M.E., dem Bundesverband der Entwickler von Computerspielen. Wichtige Stiftungsprojekte werden außerdem der Deutsche Computerspielpreis sowie Veranstaltungen und Initiativen zum Kulturgut Computerspiele, zum Jugendmedienschutz und zur Innovations- und Nachwuchsförderung sein. Die Stiftung wird ihren Sitz in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg haben.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit der Stiftung nun alle wesentlichen Aktivitäten der Industrie im Bereich Qualitäts- und Nachwuchsförderung sowie Jugendmedienschutz bündeln und auch neue Projekte entwickeln können", kommentiert Olaf Coenen, der neben seiner Arbeit als Chef von EA Deutschland auch als Vorstandssprecher des BIU tätig ist. Thomas Friedmann, Vorstandsvorsitzender des G.A.M.E., will, "dass die geplante Stiftung einen gesellschaftlichen Beitrag für die Weiterentwicklung des Mediums und die Beschäftigung damit leistet."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

Charles Marlow 10. Nov 2011

Andere Länder würden ja mehr für die Ansiedlung von Spieleherstellern tun. Aber...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
    •  /