Abo
  • Services:
Anzeige
Magazine
Magazine (Bild: Presserat)

"Hier saugen Profi-Piraten": Musikindustrie kämpft gegen Downloadtipps in PC-Magazinen

Magazine
Magazine (Bild: Presserat)

Für die Musikindustrie ist es wieder an der Zeit, den Presserat anzurufen. Grund sind Überschriften in PC-Magazinen, die mit Titeln wie "Filme, Musik, Software: Die verbotensten Quellen" nach Käufern suchen.

Der Bundesverband Musikindustrie prüft eine Beschwerde gegen Computerzeitschriften beim Presserat, weil sich dort Berichte finden, die Anleitungen zum Bruch des Urheberrechts darstellen könnten. Das sagte Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie, dem NDR-Medienmagazin Zapp. Drücke: "Die Journalisten sind hier an einer sehr verantwortungsvollen Stelle und adeln diese illegalen Angebote noch durch den Printartikel".

Anzeige

Der Presserat hatte 2006 wegen ähnlicher Berichte gegen Computerzeitschriften eine Rüge ausgesprochen. Dabei hieß es: "Unter presseethischen Gesichtspunkten ist es nicht akzeptabel, wenn den Lesern in Form einer derart detaillierten Darstellung in den Artikeln die Möglichkeit gegeben wird oder aufgezeigt wird, wie sie illegal Software downloaden können."

Zapp hat die PC-Magazine auf entsprechende Berichte untersucht. "Hier saugen Profi-Piraten", heißt es auf der Titelseite einer Zeitschrift. Und: "So haben Polizei und Abmahner keine Chance" oder "Filme, Musik, Software: Die verbotensten Quellen" Eine andere Titelgeschichte fragt: "Wie legal ist illegal?"

In den Artikeln werde meist detailliert beschrieben, wie urheberrechtlich geschützte Dateien aus dem Internet heruntergeladen werden könnten. Dabei nennen die Verfasser die Namen der benötigten Tools und die Webadressen.

Hinter Titeln wie "So schalten Hacker Windows illegal ohne Seriennummer frei" verbergen sich Anleitungen, mit denen unerfahrene Computernutzer Kopierschutzvorrichtungen umgehen können, wie Zapp sagte.

Markus Mizgalski, stellvertretender Chefredakteur bei der Data Becker, antwortete Zapp: "Der Leser erfährt durch unsere Berichterstattung, dass bestimmtes Verhalten illegal ist, unabhängig davon, wie groß das Risiko ist, erwischt zu werden. Wir animieren ihn nicht, sich illegal zu verhalten."

Andreas Hentschel, stellvertretender Chip-Chefredakteur sagte Zapp: "Wir spielen natürlich mit dem Reiz des Verbotenen. Den gibt es ja ganz ohne Frage. Und wenn die Leute so das Gefühl haben, 'vielleicht darf ich das gar nicht, das bewegt sich so in eine Richtung', dann wird es auch wieder interessant. Und dann sind wir wieder bei dem Thema, wie wecke ich Neugier bei dem Leser. Wie kriege ich ihn vielleicht doch dazu, mein Heft zu kaufen?"


eye home zur Startseite
zenker_bln 12. Nov 2011

Na, den Endkunden reformieren auf "Industriekunst" zu verzichten!

tomek 11. Nov 2011

Es geht hier um die Schritt-für-Schritt-Anleitungen wie man an so etwas heran kommt in...

Nimrodth 10. Nov 2011

Sie haben etwas zu wenig gedacht mit Ihrem Beispiel. Wäre es nicht Ziel eines Staates die...

nero negro 10. Nov 2011

Und wenn er illegale Drogen und Waffen kaufen will, dann wusste er es mit einiger...

nero negro 10. Nov 2011

Nein, meiner Erfahrung nach gibt es da noch eine zweite Bevölkerungsgruppe, die sehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. dbh Logistics IT AG, Bremen
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    Axido | 23:32

  2. Re: warten

    cruse | 23:30

  3. Re: Spielkonsole?

    cruse | 23:27

  4. Re: Empfehlung

    Dungeon Master | 23:14

  5. Ich kann daran nichts gutes finden

    Bachsau | 23:13


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel