Take 2: Umsatzschwache Monate vor GTA 5

Kein GTA, kein Red Dead Redemption und auch sonst keine nennenswerte Neuveröffentlichung: Bei Take 2 sind im letzten Geschäftsquartal die Umsätze zurückgegangen. Das Management blickt dennoch optimistisch in die Zukunft.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Rund 107 Millionen US-Dollar hat Take 2 - die Holding hinter Rockstar und 2K Games - in den Monaten Juli bis September 2011 umgesetzt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch 245 Millionen US-Dollar. Allerding sind damals auch Titel wie Mafia 2 und Civilization 5 neu erschienen, während sich im letzten Quartal vor allem ältere Titel gut verkaufen ließen - neben Grand Theft Auto und Red Dead Redemption auch Borderlands, Midnight Club Los Angeles und NBA 2K11, so das Unternehmen. Unter dem Strich stand ein Nettoverlust von 47,4 Millionen US-Dollar, im Vorjahreszeitraum konnte sich die Firma über einen Gewinn von 3,3 Millionen US-Dollar freuen. Rund 25 Prozent seines Umsatzes erzielt Take 2 mittlerweile im Onlinegeschäft, insbesondere mit Erweiterungen für etablierte Titel und Reihen.

"Wenn wir den Blick nach vorne richten, hat Take 2 die stärkste Entwicklungspipeline in der Firmengeschichte", kommentierte Strauss Zelnick, Chairman und CEO von Take 2. "Grundstein unseres galaktischen Line-ups ist die kürzlich angekündigte Fortsetzung von Rockstar Games' Mega-Marke Grand Theft Auto, deren Titel bislang mehr als 114 Millionen Käufer gefunden haben." Hinweise auf den Erscheinungstermin von GTA 5 hat Zelnick nicht gegeben. Außerdem arbeiten die Studios des Publishers an vielversprechenden Titeln wie Max Payne 3 und Bioshock Infinite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /