Abo
  • Services:
Anzeige
Apple-Chef Tim Cook
Apple-Chef Tim Cook (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

IMHO: Erzeugt Apple die iPhone-4S-Knappheit absichtlich?

Apple-Chef Tim Cook
Apple-Chef Tim Cook (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Laut unbestätigten Berichten reduziert Apple die Bestellungen für das iPhone 4S bei seinen Auftragsherstellern. Zugleich ist das Smartphone im Handel nicht ausreichend verfügbar. Ist die Knappheit Teil der Vermarktungsstrategie?

Apple hat die Bestellungen für das iPhone 4S bei seinen Auftragsherstellern reduziert, obwohl das aktuelle Smartphone im Handel zeitweise schwer verfügbar ist. Wie die taiwanische IT-Branchenzeitung Digitimes berichtet, hat Apple einen Teil der Bestellungen für iPhone-4S-Komponenten vom vierten Quartal 2011 auf das erste Quartal 2012 verschoben. Das könnte nicht durch äußere Umstände, sondern durch Kalkül bedingt sein.

Anzeige

Die chinesischsprachige Commercial Times schreibt in ihrer Printausgabe, dass Apple die iPhone-Bestellungen im vierten Quartal 2011 um 10 bis 15 Prozent reduziert habe. Hersteller von Objektiven für das Kameramodul, für integrierte Schaltkreise und Montagefirmen wie Foxconn seien von Apple zur Senkung der Stückzahlen aufgefordert worden.

Der Deutsche-Bank-Analyst Chris Whitmore sagte, dass 85 bis 90 Prozent der Apple Retail Stores in den USA oft einmal am Tag ohne Bestand seien. Dagegen sei die Versorgung bei den Mobilfunkbetreibern AT&T, Sprint und Verizon mit iPhone-4S-Lieferungen schlechter abgesichert. Die anhaltend starke Nachfrage vor den Feiertagen und der anstehende Verkaufsstart in mehreren weiteren Ländern lasse die Prognose der Deutschen Bank von 28 Millionen verkauften iPhones im vierten Quartal 2011 als zu niedrig erscheinen, rechnete Whitmore vor.

Die Liefersituation in Deutschland könnte ebenfalls angespannt sein. Im Apple Retail Store in Frankfurt sagte ein Verkäufer, dass das iPhone 4S mit 64 GByte gerade noch verfügbar sei. Ob es das iPhone 4S in zwei Stunden noch gibt, könne er nun wirklich nicht sagen, sagte er lachend. Die Nachfrage sei sehr hoch, doch die Geräte mit 32 und 64 GByte seien etwas leichter zu bekommen.

Um die Nachfrage anzuheizen, könnte Apple die verfügbare Menge des iPhones so aussteuern, dass ständig eine relative Knappheit herrscht. Die Berichte aus Taiwan könnten aber auch ungenau sein. Erst am 13. Oktober 2011 wurde nämlich berichtet, dass Apple die iPhone-Bestellungen erhöht haben soll.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 27. Jan 2012

gollumm 14. Nov 2011

Tja, klassisches Anzeichen von Herdentrieb...wenn es dann alle machen, ist es plötzlich...

nOOcrypt 14. Nov 2011

Schon alleine durch solche "Geruechte" haelt sich Apple derart im Gespraech, dass man...

Peter Brülls 10. Nov 2011

Kann ich nicht bestätigen, für 3gs und iPad. Push-Notifications sind generell schnell...

vulkman 10. Nov 2011

ditto, außer dass ich bei apple vorbestellt habe und bei o2 bin



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Region Rhein- Neckar
  2. via Hays AG, Hesse
  3. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München
  4. PKS Software GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  2. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  3. Super Mario

    Computerspiele könnten vor Demenz schützen

  4. Playstation VR

    Weniger als drei Prozent der PS4-Besitzer haben das Headset

  5. Cryptokitties

    Mein Leben als Kryptokatzenzüchter

  6. Uniti One

    Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

  7. Mek1

    In Zotacs Mini-Gamingbox passt ein i7 und eine GTX 1070 Ti

  8. Spionage

    Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn

  9. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  10. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Anheuser Busch US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor
  2. Elon Musk Tesla will eigene KI-Chips bauen
  3. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

  1. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    Nullmodem | 12:43

  2. Re: Schwarzfahrer

    Youkai | 12:43

  3. Re: Manekineko - oder wie die Menschen immer...

    Prypjat | 12:42

  4. Re: Sprecher*inn, Sprecher/in, Sprecherin, Sprechx

    FlashBFE | 12:40

  5. Re: Tank&Rast

    gadthrawn | 12:40


  1. 12:30

  2. 12:12

  3. 12:11

  4. 11:24

  5. 11:17

  6. 11:04

  7. 10:49

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel