Porno-App: Ryanair will Online-Sexfilme im Flugzeug zeigen

Der Billigflieger Ryanair will seine Flugzeuge mit einem Internetzugang ausstatten. Für Tablets und Smartphones soll es eine App für Sexfilme geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung für den The Girls of Ryanair Kalendar
Werbung für den The Girls of Ryanair Kalendar (Bild: Ryanair)

Michael O'Leary, der Chef von Ryanair, will seinen Fluggästen Sexfilme aus dem Internet zeigen. Die irische Billigfluggesellschaft möchte den Passagieren über eine Ryanair App für iPads und Smartphones Sexszenen, Games und Glücksspiele bieten, soll O'Leary der britischen Boulevardzeitung The Sun gesagt haben. "Ich meine nicht, dass so was auf den Bildschirmen auf der Rückseite der Sitze für jedermann zu sehen sein soll. Es wäre nur auf Handheldgeräten sichtbar."

Stellenmarkt
  1. SAP-Projektmanager (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
  2. Product Manager (m/w/d) - UI/UX
    Bolinda Labs GmbH, Darmstadt
Detailsuche

"Hotels auf der ganzen Welt haben es, also warum sollten wir so etwas nicht haben?", sagte O'Leary über Sexfilmangebote. Ein Ryanair-Sprecher sagte: "Es ist noch nichts beschlossen."

Eine Ausrüstung der Flugzeuge mit Internet über Satellit könnte noch mindestens ein Jahr dauern. Internetzugang in Flugzeugen wird mit Pico-Zellen an Bord realisiert, die mit einer Außenantenne mit Satelliten kommuniziert.

Ryanair, Europas größter Billigflieger, ist für seine ungewöhnlichen Werbeauftritte bekannt. Das Unternehmen veröffentlicht schon im vierten Jahr seinen The Girls of Ryanair Kalendar, für den sich Ryanair-Stewardessen ausziehen. Ein Anteil an den Einnahmen aus dem Kalender wird für Menschen gespendet, die an Epidermolysis bullosa leiden, eine genetisch bedingte Hautkrankheit. Der Kalender wird auf den Startseiten von Ryanair offensiv beworben.

Ryanair will familienfreundlich bleiben

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Ryanair-Sprecher hat den Bericht gegenüber dem irischen The Journal jedoch etwas relativiert: "Michael ermutigt Ryanair-Teams, Nebeneinkünfte mit allen möglichen optionalen Produkten zu erforschen, um sicherzustellen, dass unsere Flugpreise die niedrigsten in Europa bleiben. Unser Vertrieb und Service an Bord werden dabei aber immer familienfreundlich bleiben."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 10. Nov 2011

Yup, sehr schön. Soweit hab' ich gar nicht gedacht. Das kann man auch noch weiter...

surfenohneende 10. Nov 2011

Dazu Eis am Stiel

void 10. Nov 2011

Please use the back seats and bring your own towel, thank you.

Eckstein 10. Nov 2011

Die dickbäuchigen Mitfünfziger fliegen aber (noch) nicht RyanAir, sondern First bzw...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /